Entwicklung eines neuen Wohnviertels in Dresden

An der Kreuzung der Kipsdorfer und Weesensteiner Straße ist die Entwicklung eines neuen Wohnviertels geplant. Zu diesem Zweck haben die Stadt und der Investor einen städtebaulichen und architektonischen Wettbewerb ausgeschrieben.

Nach der Begutachtung von fünf eingereichten Entwürfen hat ein Expertengremium sich für den Entwurf des Dresdner Büros QUERFELDEINS Landschaft | Städtebau | Architektur PartGmbB entschieden. Dieser Entwurf wird nun als Grundlage für die weitere Entwicklung des Gebiets dienen. mehr

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.