Ausstellung – Ode an die Vergänglichkeit der Schrift

Die Ausstellung “FINAL SALE” im Buchstabenmuseum erzählt die faszinierenden Geschichten hinter den typografischen Zeichen von einst mächtigen Waren- und Kaufhausketten.

Hier werden nicht nur Buchstaben und Schriftzüge präsentiert, sondern auch Erinnerungen und Emotionen geweckt. Die Logos dieser Konzerne waren mehr als nur Worte – sie waren Symbole für Einkaufsvergnügen, Kultur und Zugehörigkeit.

Die Ausstellung beleuchtet die einstige Bedeutung der Waren- und Kaufhäuser, nicht nur als Orte des Konsums, sondern auch als Bestandteil der Architektur und Identität von Städten. Diese Gebäude waren nicht nur ein Ort zum Einkaufen, sondern auch ein sozialer Treffpunkt und ein Stück Stadtgeschichte. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.