Big Data revolutioniert die Stadtplanung

Location Intelligence führt Geodaten, Satellitenbilder, GPS-Positionen und sozioökonomische Daten zusammen und verarbeitet diese, um genaue Analysen und Visualisierungen von räumlichen Daten zu liefern.

Die Anwendung von Location Intelligence ist von unschätzbarem Wert für Unternehmen und Organisationen bei der Verbesserung ihrer Standortstrategien. Sie können dank dieser Technologie bessere Entscheidungen treffen, indem sie verschiedene Faktoren wie Bevölkerungsdichte, Konkurrenz, Verkehrsfluss und Kaufkraft berücksichtigen.

Doch nicht nur im Bereich der Wirtschaft ist LI ein wichtiger Faktor, auch in der Stadtplanung und -entwicklung spielt diese Technologie eine entscheidende Rolle. LI kann dabei helfen, Verkehrsströme und Transportbedürfnisse der Bewohner zu analysieren und städtische Infrastrukturen wie öffentliche Verkehrsmittel und Straßenplanung zu optimieren. mehr

zum thema

Habecks Grundsatzrede zur Bauwende

Robert Habeck eröffnete den Nachmittagsabschnitt des Architekt:innentags mit einer „Grundsatzrede zur Bauwende“ und betonte dabei die gesellschaftliche Relevanz von Architektur und Stadtplanung.

Rechtliche Aspekte zum Gebäudetyp-E

Ziel des Gebäudetyp-E ist es, die übermäßige Regulierung einzudämmen. Die Idee besteht darin, dass Planer und Bauherren sich darauf einigen können, lediglich die Schutzziele der Bauvorschriften zu erfüllen. Das wirft rechtliche Fragen auf.