Braunschweig

Die Bahnstadt, die über eine Fläche von etwa 300 Hektar verfügt, ist von entscheidender Bedeutung als innerstädtische Potenzialfläche in Braunschweig.

Eine Fläche von etwa 21 Hektar wird als katalytisches Zentrum für die Entwicklung dienen: Das Urbane Quartier am Hauptgüterbahnhof wird hier entstehen, ein vielfältiges Areal, das Wohnen, Gewerbe und Kultur miteinander verbindet. Den städtebaulich-freiraumplanerischen Wettbewerb, der für diese Entwicklung ausgeschrieben wurde, hat im März 2023 das Hamburger Planungsteam von prasch buken partner architekten und GHP Landschaftsarchitekten für sich entschieden. mehr

zum thema

München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens "B. munich", ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.