Bremerhaven

Der historische Columbusbahnhof in Bremerhaven soll nicht abgerissen, sondern stattdessen modernisiert und erweitert werden.

Die Architekten, die für diese Aufgabe vorgesehen sind, genießen weltweite Anerkennung. Hier sind ihre ersten Ideen und Pläne: Das Konzept des renommierten Hamburger Architekturbüros Gmp sieht vor, den zentralen Teil des alten Bahnhofsgebäudes zu revitalisieren und speziell für den Kreuzfahrttourismus auszubauen.

Besonders erhaltenswerte Bereiche wie der Wartesaal der 1. Klasse sowie die Warte- und Eingangshallen sollen möglichst originalgetreu restauriert werden.

Nach der Sanierung sind neben der Nutzung als Kreuzfahrtterminal mit Gepäckabfertigung und Büros für die maritime Wirtschaft zahlreiche andere Verwendungsmöglichkeiten denkbar – von Kunst und Kultur über Hotel- und Gastgewerbe bis hin zu Veranstaltungs- und Tagungsräumen.

Das Bürogebäude wird zu einer neuen Landmarke, indem es zu einem Hochhaus aufgestockt wird. Bis zu 15 Stockwerke sind möglich.

Das Hamburger Architekturbüro Gmp zählt zu den führenden deutschen Planungsbüros und ist auch international stark engagiert, insbesondere in China. In Deutschland haben sie unter anderem die Isarphilharmonie in München, den Berliner Hauptbahnhof und den Hamburger Flughafen realisiert. Darüber hinaus zeichneten sie für Fußballstadien in Polen, Südafrika und China sowie mehrere Olympiastadien verantwortlich. mehr

zum thema

München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens "B. munich", ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.