Coburg

Das Globe Coburg wurde in optischer Anlehnung an das Globe Theatre in London konstruiert, doch es ist weit mehr als ein traditionelles Theater. Vor Kurzem wurde die Eröffnung des rund 40 Millionen Euro teuren Gebäudes gefeiert.

Etwa 400 Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft und Kultur warteten gespannt auf die ersten Töne im neuen “Globe”. Oberbürgermeister Dominik Sauerteig (SPD) bezeichnete das Globe bei der Eröffnung als einen “Leuchtturm der Kunst und Kultur” und als die “schönste Interimsspielstätte Deutschlands”. Er betonte vor der Eröffnung, dass spätestens wenn das Philharmonische Orchester des Landestheaters auf der Bühne spielt, kritische Stimmen verstummen werden. “Ich hatte bereits die Gelegenheit, einen Vorgeschmack zu bekommen, und die Klangqualität ist außerordentlich gut.” Das Ensemble wird Beethovens 9. Sinfonie in d-Moll auf der neuen, hochmodernen Bühne präsentieren. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.