Der Bestand und seine Qualitäten

Gebäude aus den 60er, 70er und 80er Jahren werden häufig überstürzt abgerissen, da sie als hässlich empfunden werden und wir keinen Nutzen mehr in ihnen sehen. Doch mittlerweile ist uns klar geworden, dass wir uns diesen Luxus nicht mehr leisten können. Die Klima- und Energiekrise hat uns einen Strich durch die Rechnung gemacht. Glücklicherweise gibt es Architekturbüros, die die Qualität solcher Bestandsbauten erkennen und die Herausforderung annehmen, ihnen neues Leben einzuhauchen. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.