Erste Architektur Biennale im Metaverse

Das Metaverse repräsentiert eine digitale Welt, die von realen Personen betreten und gestaltet wird, wodurch eine erweiterte, virtuelle Realität entsteht, die mit der physischen Welt verschmilzt.

Das Ziel ist es, im Internet handfeste und wertvolle Erfahrungen zu schaffen. Zaha Hadid Architects und der Architektur-Thinktank ArchAgenda aus Chicago haben kürzlich ihr eigenes Metaverse-Projekt namens „METROTOPIA“ vorgestellt. Dieses Projekt hat das Ziel, den weltweiten Wissenstransfer innerhalb der Design-Community zu erleichtern.

Während der Biennale in Venedig im Mai 2023 fand eine Vernissage statt, bei der das Metaverse erstmals präsentiert wurde. Der offizielle Start ist für den 18. Mai 2023 geplant. Teil davon ist eine Ausstellung im Rahmen der Biennale unter dem Titel „Knowledge Transfer“, die virtuell aktuelle Arbeiten führender Architekturstudios aus aller Welt vorstellt. Zu diesen gehören OMA, Morphosis, UNStudio und Zaha Hadid Architects. Damit reagiert das Studio auf das diesjährige Biennale-Motto „Labor der Zukunft“.

Ein weiterer Bestandteil des METROTOPIA-Metaverse ist die CityX-Installation, eine Vielzahl virtueller Pavillons, die über Venedig zu schweben scheinen. Diese präsentieren die Forschungsarbeiten von Architekturdozenten aus aller Welt. Bei der physischen Ausstellung im Palazzo Ca Zenobio, organisiert vom New York Institute of Technology, werden auch Werke von Architekturstudenten gezeigt. Zudem wird METROTOPIA später im Jahr auch bei der Architekturbiennale in Chicago zu sehen sein. mehr

zum thema

Ein Preis für das Haus des Jahres

Bei der Verleihung des Awards "Häuser des Jahres" waren von den insgesamt sieben ausgezeichneten Projekten viele mutige und engagierte Nachwuchstalente aus dem deutschsprachigen Raum vertreten.

Die besten Unis für Architektur in Europa

Im Jahr 2024 hat das QS World University Ranking für Architektur und das Bauumfeld eine faszinierende Hierarchie der Spitzeninstitutionen enthüllt, die die globale Bildungslandschaft in diesen Fachgebieten prägen. An der Spitze dieses prestigeträchtigen Rankings stehen mehrere Universitäten, die durch außergewöhnliche Lehrmethoden, innovative Forschungsprojekte und eine herausragende internationale Reputation bekannt sind.

Das Prinzip der Langsamkeit

Im malerischen Umfeld der bayerischen Provinz nimmt ein besonderes Museumsbauwerk Gestalt an. Dieses umweltfreundliche Holzhaus, entwickelt von Juniorprofessor Max Otto Zitzelsberger...