Dachkonstruktion der Alsterschwimmhalle gerettet

Die charakteristische Dachkonstruktion der Alsterschwimmhalle, die wie ein Schmetterling geformt ist und bis zu 24 Meter hoch aufragt, stand lange Zeit auf der Kippe, was ihre Erhaltung anging.

Die Erleichterung darüber, dass das extrem dünn gestaltete Dach, bestehend aus zwei hyperbolischen Paraboloidschalen, durch die Bemühungen von gmp und schlaich bergermann partner gerettet werden konnte, ist besonders bei der Bauherrschaft vom Bäderland Hamburg spürbar. Zusätzlich wurden die Kosten- und Zeitvorgaben eingehalten. Nach einer dreijährigen Sanierungsphase konnte die Alsterschwimmhalle am gestrigen Montag, dem 27. November, wiedereröffnet werden. mehr

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.