Housing first

Österreich wendet sich dem erfolgreichen Konzept Housing First zu. Dieses Modell hat in Finnland bereits seit 2008 die Obdachlosenzahlen deutlich reduziert, dort konnte die Obdachlosigkeit um die Hälfte verringert werden.

Die langjährigen Forderungen von Experten im Bereich der Wohnungslosenhilfe finden nun Gehör: Über 1.000 obdachlose Personen sollen bis September 2024 eine eigene Wohnung erhalten. Das Sozialministerium investiert für diese Umstellung 6,6 Millionen Euro und folgt damit dem Beispiel Finnlands, das mit Housing First signifikante Erfolge erzielt hat. mehr

zum thema

Ein Zumthor lebt Baukunst

Peter Zumthor wird nächste Woche beim Festival Wien Modern seinen 80. Geburtstag feiern und sprach im Vorfeld über innovative Neubauprojekte und seine Beziehung zur Musik.

Rechtliche Aspekte zum Gebäudetyp-E

Ziel des Gebäudetyp-E ist es, die übermäßige Regulierung einzudämmen. Die Idee besteht darin, dass Planer und Bauherren sich darauf einigen können, lediglich die Schutzziele der Bauvorschriften zu erfüllen. Das wirft rechtliche Fragen auf.

Der „Bau-Turbo“

Wegfall der Stellplatzpflicht bei Umbauten, Typengenehmigung für serielles Bauen und Baugenehmigungen in drei Monaten. Das klingt gut, aber was ist davon zu halten?