Landau

In Landau herrscht ein Mangel an Wohnraum, der oft mit hohen Mietkosten einhergeht. Um diesem Missstand entgegenzuwirken, soll nun eine Leerstandssteuer eingeführt werden.

Oberbürgermeister Dominik Geißler (CDU) betont, dass die Stadt Landau erhebliche Anstrengungen und finanzielle Mittel investiert, um sozialen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Zugleich stünden in Landau etwa 800 Wohnungen leer, die schätzungsweise von 2.000 Menschen bewohnt werden könnten, so der Oberbürgermeister. Er ist davon überzeugt, dass sich dies ändern würde, wenn Eigentümer zur Kasse gebeten würden, wenn sie ihre Wohnungen oder Gewerberäume einfach ungenutzt lassen. mehr

zum thema

München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens "B. munich", ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.