Lüneburg

Für den Bau eines Hortes an der Grundschule setzt die Stadt Lüneburg auf natürliche regionale Baumaterialien wie Holz, Lehm und Stroh.

Dieses Schulgebäude ist bundesweit das erste kommunale Bauwerk, das in dieser nachhaltigen Bauweise errichtet wird. „Uns motiviert die soziale Verantwortung“, erklärt Maja Lucht, Leiterin des Fachbereichs Gebäudewirtschaft bei der Stadt Lüneburg. „Wir haben schon immer versucht, nachhaltige Bauprojekte umzusetzen. Das ist jetzt der nächste Schritt, den wir ausprobieren.“ mehr

zum thema

München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens "B. munich", ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.