Neubau für Versicherungskammer in Giesing

Die Versicherungskammer Bayern plant, ihren Konzernsitz in Giesing mit einem Ersatzneubau zu modernisieren. Das bestehende Gebäude aus den 1970er-Jahren wird abgerissen.

Der Verwaltungsbau der Konzernzentrale an der Deisenhofener Straße soll durch einen modernen Bürokomplex ersetzt werden. Gemeinsam mit den angrenzenden Verwaltungsgebäuden wird er bis 2027 den „Campus Giesing“ bilden. Für die Ausarbeitung von Vorschlägen wurden interdisziplinäre Planungsgemeinschaften aus Architektur- und Landschaftsarchitekturbüros in einem Mehrfachbeauftragungsverfahren beauftragt. Die Ergebnisse dieses Workshop-Verfahrens, das die VKB in Zusammenarbeit mit dem Referat für Stadtplanung und Bauordnung durchführte, wurden anschließend den Vertretern der Stadt präsentiert. mehr

zum thema

Rettung für die Kant-Garage

Den Kant-Garagen drohte trotz Denkmalschutz der Abriss. Berlin hätte nicht nur seine einzig erhaltene Hochgarage aus der Zwischenkriegszeit verloren. Das Gebäude hat noch ein weiteres einzigartiges Merkmal.

Pilotprojekte für Gebäudetyp E gestartet

Zwischen Einfachheit, Experimentierfreude und den Herausforderungen für Architekten. Kürzlich starteten in Bayern die ersten vielversprechenden Pilotprojekte.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.