München

Eines der herausforderndsten Gebäude in München ist der Repräsentationsbau Adolf Hitlers am Königsplatz, der seit Jahrzehnten als Hochschule für Musik und Theater genutzt wird. Neben seiner historischen Belastung ist auch der deutliche Verfall des Gebäudes ein Problem. Nun ist festgelegt worden, wie es mit dem Haus weitergehen soll.

Vor Kurzem hat der bayerische Kunstminister Markus Blume den Planungsauftrag für die Generalsanierung und Erweiterung der Musikhochschule München erteilt. Der Fokus liegt vor allem auf der dringend benötigten Sanierung des seit Jahren baufälligen Gebäudes in der Arcisstraße 12, das der Hochschule für Musik und Theater seit 1957 als Standort dient. Zusätzlich ist geplant, das Gelände um einen Neubau zu erweitern und durch die Umgestaltung des ehemaligen Gebäudes der Lotterieverwaltung am Karolinenplatz zu einem erweiterten Campus auszubauen. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.