München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens „B. munich“, ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Der neungeschossige Bau wird über 10.000 Quadratmeter Fläche für Handel, Gastronomie und Gewerbe bieten und befindet sich gegenüber der Baustelle des neuen Münchner Hauptbahnhofs. Von einem Konferenzraum aus wird man einen Blick auf den imposanten, gläsernen Koloss des Bahnhofs werfen können. Die Grundsteinlegung findet nächste Woche statt. mehr

zum thema

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.

Braunschweig

Jensen und Hultsch Architekten mit studiofutura haben den Wettbewerb um die Nachnutzung des Klinikums Holwedestraße gewonnen. Einer der Architekten hat sich zu Fragen zum Wettbewerb zur Verfügung gestellt.