Schimmernde Nachhaltigkeit

Kalyon Energy: Ein Meisterwerk von Bilgin Architects

In der trockenen Landschaft von Karapınar, Türkei, hat Bilgin Architects ein zentrales Kontrollgebäude für Kalyon Energy fertiggestellt. Es repräsentiert nachhaltige menschliche Erfindungskraft und das kollektive Ziel einer kohlenstoffneutralen Zukunft. Das Gebäude, eingebettet in ein Feld aus Solarpanels, verbindet sich dank einer Fassade aus reflektierenden Edelstahlpaneelen sowohl harmonisch mit seiner Umgebung als auch hebt es sich als leuchtende Skulptur zwischen Erde und Himmel ab.

Die schimmernde Fassade: Die einzigartige Wüstenklima von Karapınar stellte eine Herausforderung und Chance für Bilgin Architects dar. Das Kontrollgebäude befindet sich in einem 20 Quadratkilometer großen Energie-Spezialisierungsgebiet und ist so platziert, dass es keine Schatten auf die Solarpaneele wirft. Die hochreflektierende Fassade dient als Spiegel, der die Weite des Himmels und die umliegende Landschaft reflektiert, wodurch eine visuelle Harmonie entsteht, die die Grenzen zwischen Gebäude und Umgebung verschwimmt. Das Gebäude wird als Erweiterung der 3,2 Millionen Solarpaneele betrachtet und symbolisiert die Vereinigung von Technologie und Natur.

Energiesparende Struktur: Neben ihrer ästhetischen Rolle trägt die Fassade zur Energieeffizienz des Gebäudes bei. Eine sekundäre Schicht aus 7.200 Edelstahlpaneelen mit variierenden Transparenzstufen wirkt als Schild gegen starkes Sonnenlicht, um die Wärmeaufnahme zu minimieren. Dies garantiert eine optimale Energienutzung und schafft ein dynamisches Spiel aus Licht und Schatten. Die reflektierende Oberfläche verwandelt sich im Tagesverlauf, wodurch sich die Fassade ständig in neuen Farbtönen präsentiert. Bei Nacht offenbart sie die beleuchteten Innenräume und den Innenhof.

Der zentrale Garten: Im Inneren des Gebäudes wird der Besucher von einem einladenden Foyer empfangen, in dem die Grenzen zwischen Innen und Außen nahtlos verschwimmen. Die Fassade des Innenhofs, die vom Foyer aus sichtbar ist, erinnert ständig an die natürliche Welt außerhalb. Eine Reihe von miteinander verbundenen Räumen, einschließlich der Cafeteria und des Mehrzwecksaals, bietet einen lebendigen Knotenpunkt für Zusammenarbeit und Lernen. Im Herzen des Gebäudes befindet sich ein üppiger Innenhof, der im starken Kontrast zur umgebenden kargen Landschaft steht. Dieser Garten, bepflanzt mit pflegeleichten einheimischen Pflanzen, bietet eine kühle Zuflucht vor dem rauen Klima und spielt eine zentrale Rolle in der Organisation und Zirkulation innerhalb des Gebäudes.

Das Kontrollgebäude von Kalyon Energy, entworfen von Bilgin Architects, ist ein Paradebeispiel dafür, wie Architektur und Nachhaltigkeit Hand in Hand gehen können. Es symbolisiert nicht nur die technologische Innovation im Bereich der erneuerbaren Energien, sondern auch ein tiefes Verständnis für die Integration in die natürliche Umgebung und die Bedeutung von Ästhetik in der funktionalen Architektur. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist das "erste, echte Kreativwerkzeug des 21. Jahrhunderts". Professor Michael Holze von der BHT Berlin erklärt, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

„Einfach bauen“ schafft Freiraum für Architekten

Ernst Böhm hat für die Forschungshäuser „einfach bauen” den „Nachhaltigkeitspreis Architektur 2022“ gewonnen. Mit Baukunst spricht er über die Gebäudeklasse "E", einfaches Bauen und Präfabrikation.

Baukunst ist eine Haltung

Das vergangene Jahrzehnt war für uns Architektinnen und Architekten eine Zeit des Wohlstands, beflügelt durch niedrige Zinsen, die den Immobiliensektor und die damit verbundenen Planungsberufe, befruchteten.