Stuttgart

Das ortsansässige Architekturbüro Haas Cook Zemmrich Studio 2050 hat für das neue Wohnquartier „Der Neue Stöckach“ den Siegerentwurf geliefert.

Die Bekanntgabe eines Gewinners in einem Architekturwettbewerb bedeutet nicht automatisch, dass bald Baumaschinen aktiv werden. Aktuell bleibt die Zukunft des EnBW-Geländes in Stuttgart ungewiss. Geplant ist, das ehemalige Bürogebäude in Wohnräume umzuwandeln, ergänzt durch Gewerberäume in den unteren Etagen. Außerdem sieht der Rahmenplan für die Quartiersentwicklung eine Erweiterung des Gebäudes um ein weiteres Stockwerk vor. Doch dieses Projekt befindet sich momentan auf Eis. Laut städtischen Informationen, die sich auf die „aktuellen immobilienwirtschaftlichen Rahmenbedingungen“ berufen, ist vorgesehen, den Siegerentwurf für eine weitere Bearbeitung zu evaluieren. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.