Wie „Wildcampen“ legal wird

Mittlerweile gibt es einige Online-Plattformen, die Campingstellplätze auf privaten Grundstücken anbieten. Will man also nicht mit zig anderen auf einem Campingplatz das verlängerte Wochenende verbringen, ist das Mieten auf einem privaten Gelände eine interessante Alternative.

Oft sind es Bauernhöfe, die genügend Platz für ein Zelt oder einen Camper haben. Das hat auch den Vorteil, dass man automatisch Kontakt zu Einheimischen hat und man frische Produkte aus lokaler Herstellung genießen kann. Einziges Manko ist jedoch oft das Fehlen einer Toilette oder Dusche, weshalb sich die meisten Orte eher für einen Kurztrip anbieten.
Es gibt allerdings auch die luxuriösere Variante wie das Übernachten in einem Tinyhouse mit Alleinlage. mehr

zum thema

Kreative Impulse gegen Materialverschwendung

Die Dokumentationsserie "Nachhaltige Architektur" des Fernsehsenders Arte ist eine faszinierende und informative Reise in die Welt des ökologischen Bauens.

Bemerkenswerte Architektinnen

Architektinnen spielen eine entscheidende Rolle in der Welt der Architektur, obwohl sie oft weniger sichtbar sind. Hier nun sechs Kolleginnen deren Werke die Gesellschaft und die gebaute Umwelt nachhaltig prägen. Diese Architektinnen setzen mit ihren innovativen Ansätzen und beeindruckenden Projekten neue Maßstäbe. Ihre Arbeiten zeigen, wie vielfältig und einflussreich Frauen in der Architekturwelt sind, und inspirieren kommende Generationen, die gebaute Umwelt aktiv mitzugestalten.

Der Eingangsraum in seinen vielen Zusammenhängen

Ein Besuch der Fondazione Querini Stampalia, ist immer einen Besuch wert. Derzeit sind dort Modelle der Gewinnerinnen und Gewinner des internationalen Architekturwettbewerbs DoorScape ausgestellt.