Süderweiterung des Terminal 3

Der Bau des Terminal 3 am Flughafen Wien hat begonnen, einschließlich der Schaffung neuer Bus-Gates.

Im vergangenen Jahr verfehlte der Wiener Flughafen knapp seinen Passagierrekord von 2019. Um zukünftig mehr Reisende abfertigen zu können, wird das Terminal 3 in den nächsten drei Jahren erweitert, wie cockpit.aero berichtet. Der Ausbau wurde bereits lange angekündigt.

Mit 29,5 Millionen Passagieren im Jahr 2022 näherte sich der Flughafen Wien seinem Rekordergebnis von 2019 sehr stark an, als das Passagieraufkommen bei 31,7 Millionen lag. Der Plan der Flughafen Wien AG sieht vor, die Süderweiterung des Terminal 3 im Rahmen einer dreijährigen Bauzeit und einer Investition von 420 Millionen Euro anzugehen. Laut Julian Jäger, Vorstandsdirektor der Flughafen Wien AG, wird diese Summe vollständig ohne Kredite finanziert. Es werden 18 Bus-Gates gebaut, von denen zehn für Abflüge in den Schengen-Raum und acht für Abflüge in Non-Schengen-Gebiete vorgesehen sind. mehr

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.