Ein Bildband über die Städte der Zukunft

Bei diesem Buch wird der Leser zu einer faszinierenden Reise in die Zukunft eingeladen. Doch nicht in eine düstere Zukunft, gezeichnet von unbewohnbaren Landschaften, Ressourcenkriegen und verödeten Böden. Stattdessen möchten es in eine Welt entführen, die möglich wird, wenn wir uns um sie kümmern – eine Welt, die grün, lebensfroh und fortschrittlich ist.

Täglich konfrontiert mit Nachrichten über Kriege und Klimakatastrophen, mag die Zukunft oft wie ein Ort ohne Hoffnung erscheinen. Doch was wir brauchen, ist eine neue Perspektive auf das Morgen – eine, die uns inspiriert und ermutigt. Dieses reich illustrierte Buch präsentiert aufwendig gestaltete Panoramen, die zeigen, wie sich 16 Städte in Deutschland, der Schweiz und Österreich in Zukunft entwickeln könnten: Als grüne Oasen des Austauschs, in denen Energiegewinnung, Verkehr und Ernährung zu einem nachhaltigen Kreislauf verschmelzen. Begleitet wird diese Vision von einer spannenden Reportage, die beschreibt, wie die globalen Klimaziele bis zum Jahr 2045 erreicht wurden und wie ein gutes Leben in der Zukunft gestaltet sein könnte. mehr

zum thema

Investition in zukunftsweisende Blue-Economy-Architektur

Auf der Halbinsel Ceiba in Puerto Rico soll ein Marinegebäude entstehen, das als Forschungs- und Innovationszentrum dienen soll. Die Idee vom Designstudio KOSY und Adorno Arquitectos, wollen wir Ihnen gerne vorstellen.

Das Ende des Heizungsstreits und dessen Folgen

Die Ampelkoalition hat einen Kompromiss im Heizungsstreit erzielt, der verschiedene Aspekte des Heizungssystems berücksichtigt. Dieser Kompromiss ist das Ergebnis langer Diskussionen und Verhandlungen. Hier ist ein Überblick über die Vereinbarungen.

Ein ganzes Stadtviertel aus Holz

Vor Kurzem hat ein schwedisches Unternehmen für Stadtentwicklung seine Pläne zur Errichtung der weltweit größten Holzstadt vorgestellt. Die Bauarbeiten zur "Stockholm Wood City" sollen im Jahr 2025 beginnen.