Hilfe gegen giftige Holzschutzmittel

Etwa drei Millionen Gebäude in Deutschland sind mit den schädlichen Holzschutzmitteln Lindan und Pentachlorphenol (PCP) belastet.

Bisherige Maßnahmen zur Verringerung der Schadstoffbelastung, wie das Isolieren der kontaminierten Bereiche oder das Entsorgen der behandelten Holzbaustoffe als Sondermüll, erweisen sich weder als nachhaltig noch kosteneffizient. Im Rahmen des Projekts CycloPlasma entwickeln Forscherinnen und Forscher des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik IBP ein innovatives Verfahren, das die seit Jahrzehnten bestehenden Schadstoffe in der Luft und den kontaminierten Holzkonstruktionen rückstandsfrei, nachhaltig und gesundheitlich unbedenklich entfernen soll. Hierbei wird eine neuartige Adsorbermaterialien mit Plasmatechnologie kombiniert. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.