Rettet das Generalshotel!

Das „Generalshotel“, das einst als Empfangsgebäude für Repräsentanten der Sowjetunion und Staatsgäste der DDR diente, steht auf dem Gelände des Flughafens BER. Ursprünglich war geplant, das denkmalgeschützte Gebäude abzureißen, um Platz für das geplante Regierungsterminal am BER zu schaffen. Allerdings hat sich nun eine Initiative gebildet, die sich dafür einsetzt, das historische Haus zu erhalten.

Das Gebäude hat eine wichtige symbolische Bedeutung als Zeugnis der diplomatischen Beziehungen zwischen der Sowjetunion und der DDR. Die Protestierenden sind der Ansicht, dass das Hotel ein wertvolles kulturelles Erbe darstellt und Teil der Geschichte des Flughafens und der Region ist. mehr

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.