Darmstadt

Die Abteilung für Statistik und Stadtforschung des Amtes für Wirtschaft und Stadtentwicklung hatte zuletzt für das zweite Quartal dieses Jahres einen jährlichen Zuwachs von über 1300 Einwohnern in Darmstadt verzeichnet.

Wenn das Bevölkerungswachstum der letzten Jahre anhält, könnte die Wissenschafts-, Digital- und Welterbestadt, die nun auch wieder eine Bundesliga-Stadt ist, im Jahr 2035 mehr als 180.000 Einwohner zählen.

Derzeit entsteht zwischen Bessungen und Eberstadt mit dem Ludwigshöhviertel auf dem Gelände der ehemaligen Cambrai-Fritsch-Kaserne und der Jefferson-Siedlung ein neuer Stadtteil, in dem einmal mehr als 3000 Menschen leben werden. Zusätzlich sollen in der Innenstadt von Darmstadt durch die Bebauung des Marien- und des Messplatzes sowie die Entwicklung des Areals der bisherigen Starkenburgkaserne nordwestlich des Hauptbahnhofs weitere Wohnungen geschaffen werden. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.