Greifswald

Der renommierte Künstler Ólafur Elíasson hat ein außergewöhnliches Projekt in Angriff genommen: Er gestaltet ein spektakuläres Fenster für den Dom St. Nikolai in Greifswald, der zugleich die Taufkirche des berühmten romantischen Malers Caspar David Friedrich ist. Mit diesem einzigartigen Kunstwerk möchte Elíasson eine Verbindung zwischen der zeitgenössischen Kunst und dem Erbe Friedrichs herstellen.

Vor Kurzem wurde der Entwurf von Ólafur Elíasson von Pfarrer Tilman Beyrich enthüllt. Dieser Entwurf ist als eine Hommage an Caspar David Friedrich konzipiert und soll die Schönheit und die Essenz seines Werkes in sich tragen. Die neuen Ostfenster des Doms, die durch Elíassons künstlerisches Genie zum Leben erweckt werden, sollen im April feierlich eingeweiht werden. Dieses bedeutende Ereignis wird den Auftakt des Jubiläumsjahres zum 250. Geburtstag Friedrichs bilden, das bereits am 20. Januar im Dom mit einer feierlichen Eröffnungsveranstaltung begangen wird. mehr

 

zum thema

München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens "B. munich", ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.