Infinitus Plaza von Zaha Hadid Architects

Das von Zaha Hadid Architects entworfene Infinitus Plaza ist nun offiziell fertiggestellt. Es soll als Tor zum neuen Baiyun Central Buisiness District in Guangzhou dienen.

blank
© Zaha Hadid Architects

Das 185.643 Quadratmeter große Gebäude ist der neue Hauptsitz von Infinitus China, das von Patrik Schumacher entworfen wurde. Das Design spiegelt das Symbol für Unendlichkeit wider und schafft eine Vielzahl von gemeinsamen Innen- und Außenräumen, die ein starkes Gemeinschaftsgefühl für die dort Beschäftigten schaffen sollen.

blank
Zaha Hadid Architects

Da sich das Infinitus Plaza in einem feuchten subtropischen Monunlima befindet, wurde es so konzipiert und gebaut, dass es die LEED-Gold-Zertifizierung erhielt und die entsprechenden 3-Sterne des chinesischen Green-Building-Programms entspricht.

Mehr zu dem Projekt finden Sie hier…

blank
Zaha Hadid Architects
blank
Zaha Hadid Architects
blank
Zaha Hadid Architects

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.