Karriereaussichten durch Baureferendariat

Das Trainee-Programm in den staatlichen Hochbauverwaltungen für zukünftige Führungsaufgaben ist wenig bekannt. Im vorherigen Abschlussjahrgang erhielten alle Absolventinnen und Absolventen frühzeitig eine Zusage für einen festen Arbeitsplatz. Das sind hervorragende Karriereaussichten, nur wenige wissen davon.

Um dieses Defizit zu beheben, hat die Bundesarchitektenkammer nun online eine Reihe von Fragen beantwortet. Dabei werden Themen wie die notwendigen Voraussetzungen, der Inhalt, der Ablauf und die Dauer der Ausbildung sowie die Perspektiven im Anschluss behandelt. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.