Bielefeld

Am Bielefelder Jahnplatz herrschte jahrelang hohe Luftbelastung, da die zulässigen Stickstoffdioxidwerte regelmäßig überschritten wurden.

Aus diesem Grund beschloss die Stadt im Jahr 2017, die Menge des motorisierten Individualverkehrs zu reduzieren. Dieser Schritt war Teil einer umfassenderen kommunalen Mobilitätsstrategie, die langfristig eine Verlagerung des innerstädtischen Verkehrs weg vom Auto vorsah.

Für den Jahnplatz bedeutete dies eine vollständige Umgestaltung, einschließlich neuer Dachstrukturen für die Bushaltestelle, die alle Linien bedient, die die Innenstadt anfahren. Die zentrale verkehrspolitische Entscheidung umfasste die Verringerung der Fahrspuren für den motorisierten Individualverkehr von zwei auf jeweils eine Spur pro Richtung. Nur fünf Jahre nach dem politischen Beschluss wurde das Projekt am 20. August 2022 feierlich eingeweiht. Die Hauptbauarbeiten begannen im Sommer 2020 und erstreckten sich über knapp zwei Jahre. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.