„Bürokratie am Bau? Ciao!“

Das Bauen in Deutschland ist allgemein bekannt als kostspielig. Die Frage lautet nun, wie man die Kosten senken und gleichzeitig den Bauprozess beschleunigen kann.

Nordrhein-Westfalen wendet sich nun an die Praktiker, um deren Meinungen einzuholen. Die Landesregierung von NRW hat am Freitag eine Initiative gestartet, die darauf abzielt, Bauvorschriften zu vereinfachen. Unter dem Motto „Bürokratie am Bau? Ciao!“ lädt das Bauministerium von NRW auf seiner Website Architekten, Ingenieure, Handwerksunternehmen, Behörden und Bauherren dazu ein, konkrete Vorschläge einzureichen, welche Vorschriften ihrer Meinung nach überflüssig sind oder zumindest einer Überprüfung bedürfen. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist das "erste, echte Kreativwerkzeug des 21. Jahrhunderts". Professor Michael Holze von der BHT Berlin erklärt, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

„Einfach bauen“ schafft Freiraum für Architekten

Ernst Böhm hat für die Forschungshäuser „einfach bauen” den „Nachhaltigkeitspreis Architektur 2022“ gewonnen. Mit Baukunst spricht er über die Gebäudeklasse "E", einfaches Bauen und Präfabrikation.

Baukunst ist eine Haltung

Das vergangene Jahrzehnt war für uns Architektinnen und Architekten eine Zeit des Wohlstands, beflügelt durch niedrige Zinsen, die den Immobiliensektor und die damit verbundenen Planungsberufe, befruchteten.