„Bürokratie am Bau? Ciao!“

Das Bauen in Deutschland ist allgemein bekannt als kostspielig. Die Frage lautet nun, wie man die Kosten senken und gleichzeitig den Bauprozess beschleunigen kann.

Nordrhein-Westfalen wendet sich nun an die Praktiker, um deren Meinungen einzuholen. Die Landesregierung von NRW hat am Freitag eine Initiative gestartet, die darauf abzielt, Bauvorschriften zu vereinfachen. Unter dem Motto „Bürokratie am Bau? Ciao!“ lädt das Bauministerium von NRW auf seiner Website Architekten, Ingenieure, Handwerksunternehmen, Behörden und Bauherren dazu ein, konkrete Vorschläge einzureichen, welche Vorschriften ihrer Meinung nach überflüssig sind oder zumindest einer Überprüfung bedürfen. mehr

zum thema

Rettung für die Kant-Garage

Den Kant-Garagen drohte trotz Denkmalschutz der Abriss. Berlin hätte nicht nur seine einzig erhaltene Hochgarage aus der Zwischenkriegszeit verloren. Das Gebäude hat noch ein weiteres einzigartiges Merkmal.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.