Düsseldorf

Architekt Christoph Ingenhoven hat nach wie vor volles Vertrauen in das ambitionierte Projekt im Düsseldorfer Hafen und sucht nun einen Partner für das Pier One.

Dabei geht es um einen beträchtlichen Geldbetrag. Architekt Christoph Ingenhoven ist fest davon überzeugt, dass das ehrgeizige Projekt Pier One im Düsseldorfer Hafen umgesetzt wird. „Ich bin zu 100 Prozent davon überzeugt, dass der Pier One gebaut wird“, betont er. Damit widerspricht er hartnäckigen Gerüchten aus Immobilienkreisen, wonach er derzeit versucht, sein Vorhaben für einen zweistelligen Millionenbetrag zu verkaufen. Sein Ziel ist es, einen Partner zu finden, während er selbst weiterhin am Pier One beteiligt bleibt. Nach der Sommerpause wird das Projekt erneut dem Stadtrat vorgelegt, um die notwendige Zustimmung für die Umsetzung des Plans zu erhalten und die baurechtliche Freigabe zu sichern.mehr

zum thema

München

Das Bahnhofsviertel in München ist im Wandel und es gibt viele Baustellen. Eines der neuen Projekte ist das Gebäude namens "B. munich", ein gläserner Würfel, der bald in der Bayerstraße entstehen wird.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.

Erfurt

Das Octagon Architekturkollektiv hat den Wettbewerb um die Gestaltung der Neuen Mitte für Südost gewonnen. Die Jury zeigte sich begeistert von dem Konzept, das eine nachhaltige Gestaltung vorsieht.