Eine Gesellschaft und ihre Produkte

Eine bedeutende Quelle, die die gesellschaftlichen Strömungen und ihre globalen Auswirkungen auf Produkte und Dienstleistungen detailliert analysiert und vergleicht, ist seit 1954 die Auszeichnung IF Award für Leistungen im Bereich der Produktgestaltung. Verleiher ist der Verein iF Industrie Forum Design e. V., der 2001 in Hannover.

In Zusammenarbeit mit dem renommierten Zukunftsinstitut Frankfurt wurden in diesem Jahr sechs wegweisende Megatrends identifiziert, die maßgeblichen Einfluss auf die Designlandschaft ausüben – von der psychischen Gesundheit bis hin zur Urbanisierung. Dieses tiefgehende Verständnis eröffnet Designern die Möglichkeit, maßgeschneiderte Lösungen und Strategien zu entwickeln, um den heutigen großen Herausforderungen gerecht zu werden.

 

  1. Hybride Lebenswelten durch Digitalisierung: Durch die rasanten Fortschritte digitaler Technologien sind wir heute stärker vernetzt als je zuvor. Die Verschmelzung von physischen und virtuellen Welten eröffnet uns dabei neue kreative Spielräume.
  2. Nachhaltigkeit und Naturschutz in der virtuellen Welt: Organisationen wie der WWF Deutschland nutzen innovative Ansätze wie NFTs, um Umweltschutzthemen ins Bewusstsein zu rufen und Spenden zu sammeln. Virtuelle Parallelwelten wie „OceanDetox“ laden die Nutzer zu spielerischer Erkundung ein.
  3. Demografischer Wandel und soziokulturelle Dynamik: Die Prognosen zeigen eine nahezu Verdopplung der Weltbevölkerung über 60 Jahre bis 2050. Dieser demografische Wandel eröffnet faszinierende soziokulturelle Möglichkeiten, wie das wegweisende Wohnviertel „Fremtidens Sølund“ eindrucksvoll unter Beweis stellt.
  4. Gesundheit und Wohlbefinden im Fokus: Gesundheit ist mittlerweile ein zentrales Anliegen unserer Gesellschaft. Die Bandbreite an Produkten zur Messung und Interpretation von Körperdaten ist enorm gewachsen, wobei geistiges Wohlbefinden genauso Priorität genießt wie körperliche Fitness.
  5. Dritte Orte als soziale Treffpunkte: Orte wie Parks, Bibliotheken und Co-Working-Spaces spielen eine entscheidende Rolle für unsere sozialen Kontakte. Projekte wie das wegweisende „Superkilen“ in Kopenhagen setzen Maßstäbe für ihre innovative Gestaltung.
  6. Innovationswelle in der Mobilität: Die Mobilitätswelt erlebt einen tiefgreifenden Wandel hin zu erneuerbaren Energien und Digitalisierung. Neue Technologien wie autonomes Fahren und der Zugang zu Metaverse-Plattformen, wie sie im PnD-Mobilitätskonzept von Hyundai vorgestellt werden, verändern die Zukunft der Mobilität nachhaltig.

Zudem eröffnen neue Infrastrukturen Wege zu einer nachhaltigen Materialwirtschaft und effizienten Energieverwendung. Ein bemerkenswertes Beispiel hierfür ist die Nullenergie-Medienfassade des Novartis Pavillons, die organische Photovoltaik und LEDs auf einzigartige Weise vereint.

Diese Trends formen aktiv die Gestaltung unserer Welt und zeigen, wie Designer durch ihre kreativen Lösungsansätze maßgeblich dazu beitragen können, die aktuellen Herausforderungen unserer Zeit zu bewältigen.

zum thema

Habecks Grundsatzrede zur Bauwende

Robert Habeck eröffnete den Nachmittagsabschnitt des Architekt:innentags mit einer „Grundsatzrede zur Bauwende“ und betonte dabei die gesellschaftliche Relevanz von Architektur und Stadtplanung.

Ein Zumthor lebt Baukunst

Peter Zumthor wird nächste Woche beim Festival Wien Modern seinen 80. Geburtstag feiern und sprach im Vorfeld über innovative Neubauprojekte und seine Beziehung zur Musik.