Hamburg

Auf dem Grasbrook, gegenüber der Innenstadt und direkt am Hafen, entsteht ein völlig neuer Stadtteil, der Platz für 6000 Bewohner und 16.000 Arbeitsplätze bieten wird. Dieser Stadtteil nimmt nun langsam Form an. Es wurde nun festgelegt, wie eine bedeutende Brücke in diesem Viertel aussehen soll.

Diese Brücke wird hauptsächlich für Radfahrer und Fußgänger konzipiert und stellt eine passende Symbolik für Hamburgs neuen Stadtteil dar. Dieser steht ganz im Zeichen der Mobilitätswende und wird neue Verbindungen schaffen, sowohl räumlich, als auch physisch und sozial, wie Andreas Kleinau, der Geschäftsführer der HafenCity GmbH, bei der Präsentation am Montag betonte. Das Bauvorhaben ist das erste im Stadtteil Grasbrook, das im Rahmen eines Architekturwettbewerbs entwickelt wurde. mehr

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.