Köln

Kürzlich präsentierte der Versicherer DEVK fünf potenzielle Entwürfe für das neue DEVK-Hochhaus am Rhein. Diese Modelle repräsentieren die engere Auswahl eines laufenden Architektur-Wettbewerbs, bei dem sich eine Jury, bestehend aus DEVK-Experten und Kölner Kommunalpolitikern, für diese fünf Varianten entschieden hat.

Von den ursprünglich 16 Entwürfen wurden somit fünf ausgewählt, die DEVK-Vorstand Bernd Zens gemeinsam mit dem hauseigenen Architekten Jean-Marc Minary und dem Kölner Baudezernenten Markus Greitemann erstmals am Freitag vorstellte. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.