Kündigung nach Planungsstillstand

Wenn ein Architekt innerhalb von knapp 23 Monaten keine erkennbaren Fortschritte bei der Planung vorweisen kann und anschließend eine vertraglich vereinbarte Frist zur Beschleunigung der Planung versäumt, hat der Auftraggeber das Recht zur außerordentlichen Kündigung. mehr

zum thema

Habecks Grundsatzrede zur Bauwende

Robert Habeck eröffnete den Nachmittagsabschnitt des Architekt:innentags mit einer „Grundsatzrede zur Bauwende“ und betonte dabei die gesellschaftliche Relevanz von Architektur und Stadtplanung.

Rechtliche Aspekte zum Gebäudetyp-E

Ziel des Gebäudetyp-E ist es, die übermäßige Regulierung einzudämmen. Die Idee besteht darin, dass Planer und Bauherren sich darauf einigen können, lediglich die Schutzziele der Bauvorschriften zu erfüllen. Das wirft rechtliche Fragen auf.

Das Ende des Heizungsstreits und dessen Folgen

Die Ampelkoalition hat einen Kompromiss im Heizungsstreit erzielt, der verschiedene Aspekte des Heizungssystems berücksichtigt. Dieser Kompromiss ist das Ergebnis langer Diskussionen und Verhandlungen. Hier ist ein Überblick über die Vereinbarungen.