Kunstvolle Stille von Tadao Ando

Der „Space of Light“ von Tadao Ando markiert die neueste Ergänzung seiner meditativen Pavillonreihe und wurde am 18. Juli 2023 im Museum SAN in Wonju, Südkorea, eröffnet. Dieser beeindruckende Meilenstein zeigt eindrucksvoll Andos charakteristischen Stil, der sich durch die Verwendung von Beton, Licht und harmonischer Einbindung in die Natur auszeichnet.

Durch die quadratische Betonstruktur dringt intensives Sonnenlicht ein, während zwei schmale Schlitze auf dem Dach eine erhabene Helligkeit in die ansonsten kühle und dunkle Umgebung zaubern. Obwohl der Raum nicht als religiöse Stätte konzipiert wurde, vermittelt er den Besuchern dennoch ein fast heiliges Gefühl der Selbstbesinnung und Meditation. Dieser Pavillon, der den Raum des Lichts verkörpert, stellt einen weiteren bedeutenden Beitrag von Tadao Ando zur Kunst der Architektur dar.

Beim ersten Anblick mag der Pavillon diejenigen, die Andos Werk verfolgen, an seine Kirche des Lichts in Osaka, Japan, erinnern. Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden Strukturen liegt in der Platzierung des kreuzförmigen Durchbruchs. Während die Kirche des Lichts eine solche Öffnung auf Augenhöhe an der Hauptfassade besitzt, enthüllt der Raum des Lichts eine vergleichbare Öffnung in der Decke, frei von Glas und somit offen für die Elemente.

„Ando erklärt: „Im Raum des Lichts strömt das Licht direkt vom Himmel herab, ähnlich wie im Pantheon in Rom. Ich bin überzeugt, dass dies eine bedeutende Wirkung erzeugt. Licht hat die Kraft, das Herz zu berühren.“ Dieser Pavillon wurde anlässlich des zehnjährigen Jubiläums des Museums SAN errichtet, einem kulturellen Juwel, das sich in den Bergregionen der Provinz Gangwon verbirgt. Ando erhielt die ehrenvolle Aufgabe, dieses einzigartige Museum zu gestalten, das Besucher aus der ganzen Welt anlocken soll (ungefähr zwei Stunden Fahrt von Seoul entfernt). mehr

zum thema

Meisterwerk zerstört

Kanye West sorgte für Schlagzeilen, als er ein Meisterwerk von Tadao Ando in Malibu für 57,3 Millionen Dollar erwarb und entkernte. Die respektlose Zerstörung des architektonischen Juwels lässt Fragen aufkommen.

Investition in zukunftsweisende Blue-Economy-Architektur

Auf der Halbinsel Ceiba in Puerto Rico soll ein Marinegebäude entstehen, das als Forschungs- und Innovationszentrum dienen soll. Die Idee vom Designstudio KOSY und Adorno Arquitectos, wollen wir Ihnen gerne vorstellen.