Lübeck

Seit mehr als einem Jahrzehnt wird intensiv an der Planung für das “Neue Buddenbrookhaus” gearbeitet. Die Umgestaltung des Buddenbrookhauses in Verbindung mit einem angrenzenden Gebäude zu einem neuen “Buddenbrookhaus” steht im Fokus.

Hierbei sollte im Gebäude Mengstraße 6 ein neues Treppenhaus samt Aufzug entstehen. Im Untergeschoss waren Räumlichkeiten für Veranstaltungen, ein Seminarraum für museumspädagogische Zwecke sowie Garderoben und Toiletten vorgesehen. Allerdings hat das geplante Treppenhaus aufgrund der Befürchtung, dass das historische Gewölbe beschädigt wird, kontroverse Diskussionen ausgelöst. Diese Debatte hat sogar internationale Ausmaße erreicht. Der Internationale Rat für Denkmalpflege (ICOMOS) hat den Eingriff “als begrenzten Einfluss auf die mittelalterliche Stadtstruktur” bewertet. Dabei wurde jedoch betont, dass der Welterbestatus der Altstadt von Lübeck nicht in Gefahr sei. mehrmehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.