Skulpturale Gestaltung der Fassade

Die Entscheidung über den Realisierungswettbewerb für das Ergo-Hochhaus am Hauptbahnhof ist gefallen.

Der Entwurf eines Architekturbüros aus Frankfurt hat gewonnen. Die „skulpturale Gestaltung der Fassade“ des Entwurfs konnte die Jury überzeugen. Gemäß den Konzepten des Architekturbüros KSP Engel wird ein 50-Meter-Turm mit Büroflächen und Serviced Apartments entstehen. mehr

zum thema

Rettung für die Kant-Garage

Den Kant-Garagen drohte trotz Denkmalschutz der Abriss. Berlin hätte nicht nur seine einzig erhaltene Hochgarage aus der Zwischenkriegszeit verloren. Das Gebäude hat noch ein weiteres einzigartiges Merkmal.

Pilotprojekte für Gebäudetyp E gestartet

Zwischen Einfachheit, Experimentierfreude und den Herausforderungen für Architekten. Kürzlich starteten in Bayern die ersten vielversprechenden Pilotprojekte.

Ein Ort für Mönche und Menschen

Das Franziskanerkloster in Salzburg hat seine Historie überdauert und wurde von Wiesflecker Architekten behutsam generalsaniert, um einen Raum für Mönche und Menschen zu schaffen. Der Charme blieb erhalten.