Ökologisches Entwerfen für die Forschung

Kürzlich haben Studierende des IAAC Institute for Advanced Architecture of Catalonia in Barcelona ein Labor zur Erforschung von Wäldern entworfen und gleich auch noch in den Wald integriert. Unter dem Projektnamen FLORA wollen Forschern die Baumkronen im Naturpark Collserola beobachten.

Die Studentinnen und Studenten des Masterstudiengangs in Advanced Ecological Buildings and Biocities (MAEBB) des IAAC führten ihre Planungs-, Forschungs- und Bauarbeiten in den Valldaura Labs im Bergwald von Collserola durch. Für das Gebäudeprogramm, das eine Forschungsstation zur Beobachtung der biologischen Vielfalt der Waldkronen und der Auswirkungen des Klimawandels auf diese beinhaltete, war diese Umgebung von entscheidender Bedeutung. Die Konstruktion von FLORA besteht hauptsächlich aus invasiven Kiefern, die selektiv aus dem Wald entfernt wurden. Die Holzstruktur ist mit einem transparenten Netz bedeckt. Später soll sie von Pflanzen umgeben werden, damit die Forscher, die darin arbeiten, den umliegenden Lebensraum besser und unauffälliger beobachten können. mehr

zum thema

Ein Preis für das Haus des Jahres

Bei der Verleihung des Awards "Häuser des Jahres" waren von den insgesamt sieben ausgezeichneten Projekten viele mutige und engagierte Nachwuchstalente aus dem deutschsprachigen Raum vertreten.

Die besten Unis für Architektur in Europa

Im Jahr 2024 hat das QS World University Ranking für Architektur und das Bauumfeld eine faszinierende Hierarchie der Spitzeninstitutionen enthüllt, die die globale Bildungslandschaft in diesen Fachgebieten prägen. An der Spitze dieses prestigeträchtigen Rankings stehen mehrere Universitäten, die durch außergewöhnliche Lehrmethoden, innovative Forschungsprojekte und eine herausragende internationale Reputation bekannt sind.

Das Prinzip der Langsamkeit

Im malerischen Umfeld der bayerischen Provinz nimmt ein besonderes Museumsbauwerk Gestalt an. Dieses umweltfreundliche Holzhaus, entwickelt von Juniorprofessor Max Otto Zitzelsberger...