Schleswig-Holstein

Der Preis wird alle vier Jahre vom Landesverband des Bundes Deutscher Architektinnen und Architekten verliehen. In diesem Jahr gab es insgesamt 70 Bewerbungen.

Von diesen wurden zwölf Projekte in zwei verschiedenen Kategorien ausgezeichnet. Beim BDA-Preis gibt es keine festgelegte Kategorie oder Genre, weshalb eine breite Palette von Projekten gewürdigt wurde. Zu den prämierten Projekten gehören unter anderem ein öffentlicher Neubau wie das Zentrum für biomedizinische Forschung in Lübeck, ein Inklusionshotel in Eutin (Kreis Ostholstein) sowie die Renovierung eines Siedlungshauses am Westensee (Kreis Rendsburg-Eckernförde). Ebenso wurden Wohnhäuser in Felde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) und Nehmten (Kreis Plön) mit dem Preis ausgezeichnet. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.