Sotheby’s versteigert Bjarke Ingels’ Inselvision

Die Zusammenarbeit zwischen der Bjarke Ingels Group (BIG) und der Bekleidungsmarke Vollebak ist eine faszinierende Verbindung von Architektur und High-Tech-Design. Gemeinsam haben sie eine Designvision entwickelt, die eine autarke, netzunabhängige Insel in Nova Scotia, Kanada, zum Leben erwecken soll.

Das Ziel dieses visionären Projekts besteht darin, eine nachhaltige und selbstversorgende Gemeinschaft zu schaffen, die unabhängig von externen Energiequellen und Versorgungssystemen existieren kann. Die Insel soll ihre eigenen Ressourcen nutzen und in der Lage sein, sich selbst mit Energie, Wasser und Nahrung zu versorgen.

Die Entwürfe von Bjarke Ingels für die Häuser sind fertig, der Bau genehmigt. Jetzt ist abzuwarten, wer sich demnächst die Trauminsel bei Sotheby’s Concierge Auctions ersteigert. mehr

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.