Spekulationswahnsinn

Landwirtschaftliche Flächen und Grünflächen werden zunehmend zum Ziel von Spekulationen und befinden sich oft im Besitz von Bauträgern, die auf eine Änderung der Nutzung hoffen. Es stehen beträchtliche Summen von Dutzenden Millionen Euro auf dem Spiel.

Innerhalb weniger Minuten wechselte eine Grünfläche am Stadtrand von Wien zweimal den Besitzer, und das zu enormen Summen. Immobilienspekulanten freuen sich über diese Entwicklungen, während auch gemeinnützige Bauträger mitmischen. Die Stadt Wien beobachtet das Geschehen aus der Ferne, denn hier hat jeder Investor die Möglichkeit, solche Flächen zu erwerben, sofern er genügend Geld dafür bezahlt. In manchen Bundesländern bedürfen solche Transaktionen jedoch der Genehmigung durch Grundverkehrskommissionen. mehr

zum thema

KI wird auch Architektur und Design verändern

Ob KI das Potenzial hat, Architektur zu verändern, wird immer häufiger in Frage gestellt. Unternehmen nutzen AI-Systeme, um Texte in AI-generierte Bilder zu konvertieren.

Berlins (braunes?) Stadtschloss

Das Berliner Stadtschloss, steht heute im Mittelpunkt einer kontroversen Debatte. Der Grund: Die Finanzierung seiner Fassadenrekonstruktion, stammt unter anderem aus rechtsgerichteten Kreisen.

Baukunst und Moral

Architektur hat die Macht, unsere Welt zu gestalten – im Guten wie im Schlechten. Daher müssen Architekten ihre moralische Verantwortung ernst nehmen und sich aktiv mit den ethischen Implikationen ihrer Arbeit auseinandersetzen.