Ein zeitgemäßes Stadtmuseum

Durch die Neugestaltung des renommierten Wien Museums ist im Herzen der Hauptstadt ein zeitgemäßes Stadtmuseum entstanden.

Die Realisierung dieses Projekts am Karlsplatz stellte die Arbeitsgemeinschaft Porr–Ordner–Elin vor eine besonders anspruchsvolle Herausforderung. Dabei galt es, den denkmalgeschützten Bau von Oswald Haerdtl zu bewahren und gleichzeitig die Ausstellungsfläche des Museums erheblich zu erweitern. Unter Berücksichtigung des siegreichen Entwurfs der Architekten Certov / Winkler + Ruck vollbrachte die Arbeitsgemeinschaft eine herausragende Leistung im Bauwesen. Die Porr, als Expertin für anspruchsvolle Bauprojekte in historischen Gebäuden wie dem Palais Liechtenstein und dem Österreichischen Parlament, konnte ihr umfassendes Fachwissen im neuen Wien Museum erfolgreich einsetzen. Hierbei wurden zwei zusätzliche Obergeschosse errichtet und die Gesamtfläche von 10.000 m2 auf 15.000 m2 erweitert.

zum thema

KI – Jenseits des Menschlichen?

Künstliche Intelligenz ist im Bereich der Architektur und des Bauwesens angekommen. Sie läßt sich jetzt in breiter Art und Weise im Architekturbetrieb einsetzen. Mit Midjourney, Dall●E, Stable Diffusion, Craiyon, etc. werden offene Türen eingerannt. Michael Holze ist Professor für computergestützte Architekturdarstellung an der BHT Berlin. Bei BAUKUNST erklärt er, wie KI heute in der Architektur eingesetzt wird.

Initiative Baukunst wird Baukunst.ART

Heute, da ein Schwerpunkt meiner Arbeit in der ehrenamtlichen Auseinandersetzung mit Architektur liegt, freue ich mich, ein aufregendes neues Kapitel für unsere Zeitschrift „Baukunst“ einzuläuten.

Selbstversuch mit Künstlicher Intelligenz

In diesem kurzen Dialog zwischen einem Architekten und einer KI beleuchten wir die Möglichkeiten einer Zusammenarbeit mit einer KI am Beispiel einer Planung für ein Wochenendhauses in Tirol.