Ein zeitgemäßes Stadtmuseum

Durch die Neugestaltung des renommierten Wien Museums ist im Herzen der Hauptstadt ein zeitgemäßes Stadtmuseum entstanden.

Die Realisierung dieses Projekts am Karlsplatz stellte die Arbeitsgemeinschaft Porr–Ordner–Elin vor eine besonders anspruchsvolle Herausforderung. Dabei galt es, den denkmalgeschützten Bau von Oswald Haerdtl zu bewahren und gleichzeitig die Ausstellungsfläche des Museums erheblich zu erweitern. Unter Berücksichtigung des siegreichen Entwurfs der Architekten Certov / Winkler + Ruck vollbrachte die Arbeitsgemeinschaft eine herausragende Leistung im Bauwesen. Die Porr, als Expertin für anspruchsvolle Bauprojekte in historischen Gebäuden wie dem Palais Liechtenstein und dem Österreichischen Parlament, konnte ihr umfassendes Fachwissen im neuen Wien Museum erfolgreich einsetzen. Hierbei wurden zwei zusätzliche Obergeschosse errichtet und die Gesamtfläche von 10.000 m2 auf 15.000 m2 erweitert.

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.