Wiesbaden

Seit 25 Jahren bewährt sich die Technologie der Siedlung Lummerlund, und der Bau der Häuser ist nicht teurer als der Standard. Dennoch ist ökologisches Bauen keine Pflicht.

Das aufwendige Lüftungssystem mit Wärmerückgewinnung ist ein integraler Bestandteil des energiesparenden Prinzips. Gut gedämmte Außenwände sorgen dafür, dass die Wärme nicht entweicht. „Ich habe zunächst nicht geglaubt, dass das funktioniert“, sagt Arno Enzmann, der seit zwölf Jahren in einem Reihenendhaus wohnt.

Die Erfahrung belehrt ihn eines Besseren. „Das Haus ist fantastisch“, schwärmt er heute. Enzmann erzählt von einem Weihnachtsessen für die Familie an einem ungewöhnlich kalten Tag. Da zwölf Personen um den Tisch saßen, war die Heizung ausgeschaltet worden, obwohl es im Haus nur zwei kleine Heizkörper gibt. Der Ofen, in dem der Gänsebraten schmorte, heizte das Haus so auf, dass Enzmann die Balkontür öffnen musste. „Das hat mich überzeugt“, sagt er.

Das Bauprojekt wurde wissenschaftlich begleitet. Die Messungen in den ersten Jahren ergaben, dass mit 12,2 Kilowattstunden pro Quadratmeter sogar weniger Energie fürs Heizen gebraucht wird als zuvor berechnet (13,4). Zum Vergleich: Standard sind heute 70 Kilowattstunden pro Quadratmeter. Laut dem Institut für Wohnen und Umwelt in Darmstadt war damit der Beleg erbracht, dass „die Qualität der Wärmeschutz- und Anlagentechnik auch für eine große Stückzahl erbauter Passivhäuser erreichbar“ sei. mehr

zum thema

Der digitale Bauantrag ist da

Das Gesetz zur Verbesserung des Onlinezugangs zu Verwaltungsleistungen (OZG) verpflichtet Bund, Länder und Kommunen, alle Verwaltungsleistungen sowohl analog als auch digital bereitzustellen. Dazu zählen auch Bauanträge.

„Onomatopoeia Architecture“

Die Bundeskunsthalle präsentiert unter dem Titel "Onomatopoeia Architecture" eine Ausstellung, die das Werk des renommierten japanischen Architekten Kengo Kuma würdigt.

Tuchfabrik Willy Schmitz

Der renommierte Berliner Architekt Otto Bartning, bekannt für seine revolutionären Kirchen- und Wohnbauten, hinterließ auch in der Industriearchitektur markante Spuren.