aktuell

57 Grad Nord, sieben Grad West

Die Kunstinstallation "Lines" von Pekka Niittyvirta und Timo Aho ist eine Reise nach Schottland wert. Die zwei Künstler möchten mit ihrem Projekt auf den ansteigenden Meeresspiegel aufmerksam machen.

Funktionales Gesamtkunstwerk

Bekannt wurde Olafur Eliasson durch surreal-träumerische Lichtinstallationen mit raumgreifenden Apparaten. Das „Fjordenhus“, das der isländisch-dänische Künstler gemeinsam mit Architekt Sebastian Behmann und Studio Olafur Eliasson für Kirk Kapital entworfen hat, rückt nun erstmals die Architekt...

„Steinernes Mandl“

Pedevilla Architects realisierten ein hocheffizientes Einfamilienhaus in Hanglage. Mit einem turmartigen Monolithen aus Dämmbeton nutzen sie den Bauplatz perfekt aus. Auf der italienischen Seite des Brennerpasses gelegen, bot das Grundstück mit seinem Gefälle keine leichten Voraussetzungen. meh...

Ein Pool ist hier nicht nötig

Das Steigen des Meeresspiegels beschäftigt nicht nur Klimaforscher, auch Architekt:innen sind dabei Lösungen zu finden. Das Büro MAST aus Dänemark hat gerade das Projekt "Land on Water" vorgestellt, das sich aus Flat-Pack-Modulen zusammensetzen lässt und aus recycelten Materialien besteht. mehr...

Auf Holz klopfen

Das in der Nähe liegende Naturschutzgebiet hat Henning Larsen dazu inspiriert die Ørestad-Kirche in Kopenhagen aus Holz zu entwerfen. Befindet man sich im Inneren, soll es sich anfühlen "als ob man unter einem hohen Baum im Wald steht" und die Hektik der Stadt vergessen lassen. mehr... ...

Open Valley in Amsterdam

MVRDV hat für den Amsterdamer Stadtteil Zuidas drei Türme entworfen, die Büros, Geschäfte, Gastronomie, Kultureinrichtungen und Wohnungen vereinen und durch ein grünes "Tal" verbunden sind. Dieses ist über eine steinerne Außentreppe auch für die Öffentlichkeit zugänglich. mehr... ...

Architektur und Landschaft

Mit dem von Herzog & de Meuron entworfenen Gebäude und den Gärten des international anerkannten niederländischen Landschaftsarchitekten Piet Oudolf sind die Calder Gardens der Kunst und den Ideen von Alexander Calder gewidmet, der aus Philadelphia stammte und als einer der innovativsten Künstle...

Mehrgenerationen

In der vom Architekturstudio Symbiosis entworfenen Villa ist genug Platz für alle. Und mit alle ist eine achtköpfige Familie gemeint, bestehend aus den Eltern, deren beiden Söhne mit Familie. Ausgangspunkt bei der Entwicklung der Villa war, dass Gebautes und Landschaft ineinander übergehen, wob...

Verspielte Falten

Thomas Demand ist ein Künstler, der Tatort- und Pressefotografien detailgetreu aus Papier nachbaut, um sie dann zu fotografieren. Mit dem Pavillon "Tripple Folly" hat er zum ersten Mal ein Gebäude entworfen. Erst bei näherem Betrachten ist die ungewöhnliche Hybridgestalt der Architektur zu erkennen...

Designklasse seit 150 Jahren

Der Egg-Sessel von Fritz Hansen ist wie viele seiner Möbel ein Designklassiker. Eine Hommage zum 150jährigen Jubiläum...mehr...

„Bayreuth sull’Adriatico“

Dieses Jahr ist das "Rossini Opera Festival", das jährlich in der Küstenstadt Pesaro an der Adria stattfindet leider schon vorbei, jedoch lohnt es sich den Termin für die nächste Saison im Kalender abzuspeichern. Denn gibt es nichts besseres, als einen Badetag mit einem Opernbesuch ausklingen zu la...

Das Märchen von 1001 Megastadt

Für Saudi-Arabien und Kronprinz Mohammed bin Salman scheint die Sache klar: etwas positive Publicity kann dem Königreich nach der vielen Kritik in den letzten Jahren nicht schaden. Vor Kurzem wurden darum neue Bilder der bereits 2017 erstmalig lancierten Megastadt-Initiativ...

ZHA und die nächste Generation der Nachhaltigkeit

Das Gebäude von Zaha Hadid Architects schöpft die Weite der Wüstenlandschaft voll aus und wird von einer Solaranlage mit Strom versorgt. Darüber hinaus ist das Gebäude mit allen Technologien der nächsten Generation ausgestattet, um den LEED-Platin-Standard zu erreichen. meh...

„M.“

Mitte April eröffnete die Floriade 2022 im niederländischen Almere. Wer sich nicht so sehr für Materialexperimente interessiert, sondern für Architektur und Kunst im engeren Sinn, wird am schwimmenden, rosafarbenen Ausstellungspavillon von Studio Ossidiana mit dem wenig spektakulären Namen M. seine...

The Day After House

Den Klimawandel hat das spanische Architekturstudio TAKK Architecture bei seinem ersten Wohnungsumbau mitgedacht: Der Ressourcenbedarf wurde in allen Aspekten radikal reduziert und zugleich Raum für ein intensives familiäres Zusammenleben geschaffen. Ein Wohnexperiment der besonderen Art… mehr...

Die Nutzung von Dachflächen ist unabdingbar

Derzeit gibt es zwei Projekte vom niederländischen Architekturbüro MVRDV, die auf eine bessere Nutzung von Dachflächen aufmerksam machen wollen. Winy Maas erläutert die vielfältige Nutzung von Dächern und wie sie einen Beitrag zu einer nachhaltigeren und lebenswerteren Stadt leisten kann. mehr...

Let’s Play!

Im Garten der Villa Medici in Rom haben DREAM Architects einen Holzpavillon gestaltet, der Raum für Spiel, Sport und künstlerische Darbietungen geben soll. Der Pavillon wurde so konzipiert, dass er vollständig demontiert und wieder aufgebaut werden kann. mehr...

Vielleicht die schönste Bibliothek der Welt?

Namhafte Architekten haben schon große Bibliotheken entworfen. Das Wort Mikrobibliothek lässt daher nicht viel erwarten. Das Gebäude der Gemeinde Semarang in Indonesien überzeugt dennoch durch sein Design und seine Klimaneutralität. Es ist klein und trot...

Wenn Künstler Architektur entwerfen

Architektur mit Kunst zu verbinden bekam Während der Avantgarde-Bewegung des frühen 20. Jahrhunderts eine neue Bedeutung. Jedes der folgenden Projekte zeigt Arbeiten, die die Grenzen und das Potenzial der Zusammenarbeit von Architekten und Künstlern ausloten. mehr...

Mexiko im Vitra

Meisterhaft brachte Luis Barragán mit seinen bunten Bauten die Formensprache der Moderne und die kulturellen Eigenheiten seiner Heimat Mexiko in Einklang. Jahrelang war der Nachlass des berühmtesten Architekten nur schwer zugänglich. Das ändert sich jetzt. Die Geschichte einer Entdeckung. mehr...

modern, klassisch, …schottisch?

Auf der abgelegenen Insel Tiree vor der Westküste Schottlands wurde das sogenannte Mannal House vom Architekturbüro Denizen Works fertiggestellt. Das Haus ist in Steinmauern eingebettet, die dem Gebäude seinen schottischen Charakter geben und die geschichtsträchtige Umgebung integrieren. mehr...

Spektakulär in jeder Hinsicht

Island ist auf der Suche nach einem neuen Wahrzeichen in Form eines Aussichtsturms mit Besucherzentrum. Das in Shanghai ansässige Studio 00group hat sich für das Design von der Kraft der Natur inspirieren lassen. Herausgekommen ist ein spektakulärer Entwurf. mehr...

Dorf kauft Therme für einen Franken

Das Bündner Bergdorf Vals holt sich von Investor Remo Stoffel „seine" Therme zurück – für den symbolischen Preis von einem Franken. Am Freitagabend hat die Gemeindeversammlung den Modalitäten zugestimmt. Wieder mit an Bord ist Architekt Peter Zumthor. mehr...

Bert ist kein Cartoon

Obwohl die Architektur der Tiny-(Baum-)Houses aus ei-nem Cartoon stammen könnten, sind sie doch real. Gäste des Restaurants Steirereck am Pogusch in Österreich können dort eingebettet im Wald dem Himmel ein Stück näher kommen. Entworfen hat die Baumhäuser das Studio Precht. mehr...

Moskau: Kulturbauten sind nur noch eine leere Hülle

Vor nicht allzu langer Zeit wurde das Kraftwerk GES-2 in Moskau von Renzo Piano zu einem Ort für zeitgenössische Kultur umgebaut. Nun ist das Gebäudeeine leere Hülle mit leerer „Piazza". Jedoch ist die Kunst nicht vollkommen ohnmächtig! Diktatoren würden sich sonst nicht bemühen, sie zu verstecken....

Pritzker Preis 2022

Personen - Der Pritzker-Preis 2022 geht an den Architekten Francis Kéré. Eine ideale Wahl, denn Kérés Gebäude sind mit den Menschen für die Menschen gebaut. mehr...   

„Der städtische Raum wird zum Schlachtfeld“

Auch der (Architektur-)Fotograf Yevgen Nikiforov berichtet aus Kiew. Er ist durch einen schweren Unfall gehandicapt und es ist ihm nicht möglich das Land zu verlassen. Sein letztes Projekt behandelte das sowjetische Erbe in der Architektur und Mosaike der Sowjetzeit, die man überall in der Ukraine ...

Urlaub oder Hochsicherheitsgefängnis?

Grönland hat eine überdurchschnittlich hohe Kriminalitätsrate. Nun hat es ein Hochsicherheitsgefängnis, das eher einem Designhotel ähnelt. Viel Licht, eine Aussicht (ohne Gitterstäbe) aufs Fjord, Community-Räume und eine Sporthalle sollen zur Resozialisierung beitragen. Funktioniert das? mehr...

Nord Stream 3 als Zentrum für Völkerverständigung

Deutschland diskutiert darüber, ob wir es uns leisten können russisches Gas abzustellen. Benedikt Hartl und sein Opposite Office geht einen Schritt weiter und hat überlegt, was man stattdessen mit dem Milliardenprojekt "Nord Stream" machen könnte und es zu einer "UN für die einfachen Leute“ umgebau...

Baut Coophimmelb(l)au weiter für Putin?

Auf die von der Ukraine verhängten Wirtschaftssanktionen gegen sein Architekturbüro reagierte der Architekt Wolf D. Prix "Ich habe nicht vor, in den Ferien nach Tschernobyl zu fahren". Doch wie steht es jetzt um das umstrittene Bauprojekt auf der Krim? Wird sich das Wiener Architekturbüro distanzie...

Ikone aus Stein auf Fedje

Das norwegische Architekturbüro Saunders hat ein Hotel entworfen, das nicht nur Hotelgäste anziehen soll. Durch das begehbare Dach wird es auch für andere Touristen und die Einheimischen der Insel Fedje zu einem attraktiven Aussichtspunkt. In Auftrag gegeben hat das Projekt eine Whiskybrennerei. me...

„Mastaba“

Zwei Jahre nach Christos Tod soll die monumentale Skulptur in der Wüste von Abu Dhabi realisiert werden. Es wird aus 410.000 mehrfarbigen Fässern gebaut. mehr...

Serpentine Pavillon 2022

Eine nachhaltige Holzkonstruktion mit sakral anmutender Öff-nung nach oben: Die Serpentine Gallery präsentiert den Entwurf für dessen "Serpentine Pavilion 2022" in den Kensington Gardens. Erstmals wurde ein Nicht-Architekt mit der Umsetzung beauftragt. mehr...

Surrealistische Architektur

Surrealistische Kunst ist oft frei von der Bindung an die Logik, die in der Realität existiert und zeigt seltsame und ungewöhnliche Landschaften, und verzerrte Formen. Historisch gewöhnlich war der Surrealismus an die Architektur gebunden und erschuf verblüffende Welten und architektonische Meister...

Hinguck Architektur

In diesem Jahr werden wieder aufregende und interessante Architekturprojekte fertiggestellt. Beeindruckend sind vor allem zwei Türme von Foster + Partners, die durch eine Skybridge verbunden sind. Die Brücke dient dazu, die neueste Drohnentechnologie des Herstellers zu präsentieren. mehr...

Kultursterben

Tripoli war einst eine Stadt mit Kultur und moderner Architektur. Das von Oscar Niemeyer entworfene Messegelände diente als syrische Militärbasis mit Gefängnis und Folterkeller. Politischer Unwille und die Ignoranz gegenüber dem architektonischen Erbe der Stadt lässt nicht viel Hoffnung übrig. mehr...

Salz…in Utha

Die Gewinnung von Meersalz ist eine der ältesten Formen men-schlicher Landschaftsgestal-tung und die älteste Methode der Salzgewinnung. Die von Tom Hegen fotografierten Salz-becken ähneln durch ihre star-ken Kontraste und geometri-schen Formen, abstrakten Gemälden. mehr...

House under the hill

Das Architekturbüro mrk office aus dem Iran hat bei diesem Projekt besonders auf die Umgebung geachtet und hat das Gebäude nicht auf den Hügel gesetzt, sondern es in den Hü-gel integriert. So fügt es sich harmonisch in die grüne Naturlandschaft ein. mehr...

Banksy: Millionen für Gefängnisumnutzung

Umnutzung - Banksy möchte dabei helfen, das Gefängnis, in dem Oscar Wilde einst wegen seiner Homosexualität inhaftiert war, in ein Kunstzentrum zu verwandeln. mehr...

Solarbetriebener Benz

Die deutsche Automarke Mercedes-Benz hat ein solarzellenbetriebenes Elektroauto vorgestellt, das mit dem vor Kurzem verstorbenen Designer Virgil Abloh entworfen wurde. Das Auto wurde mit einer transparenten Fronthaube konstruiert, unter der sich Solarzellen zum Laden der Batterie befinden. mehr... ...

Kulturwerk

Ein Industriedenkmal als Ort für zeitgenössische Kultur. Der Renzo Piano BuildingWorkshop hat für die Kunststiftung V-A-C das Kraftwerk GES-2 in Moskau in ein Zentrum für visuelle und darstellende Künste umgebaut. Die Stiftung fördert diese sowie Musik und wissenschaftliche Forschung. mehr...

Biophiles Design

"The Roof“ von Aspect Studios und Jean Nouvel ist eine Anlehnung an die traditionellen chinesischen Einkaufsgassen. Das eindrucksvolle rote Innere ist mit einer lebenden Fassade aus Blumen, Sträuchern und Bäumen versehen. Das Projekt ist ein gelungenes Beispiel für biophiles Design. mehr...

Wiedervereinigung einer geteilten Stadt?

Die Neugestaltung des Eleftheria-Platzes im Zentrum von Nikosia von Zaha Hadid Architects ist abgeschlossen. Mit dem Entwurf, der den Eleftheria-Platz zu einem der wichtigsten Treffpunkte der Stadt macht, werden neue Verbindungen geschaffen, die helfen können die geteilte Hauptstadt (hoffent...

Flexibel Begegnung schaffen

Für den Prototyp eines Kultur- und Gemeinschaftszentrums, stellt noa* sich die Frage, welche Form die Flexibilität annimmt, wie die Natur in das Projekt integriert wird und wie weit die Rolle des Architekten gehen kann, in der Überzeugung, dass ein Projekt nur dann funktioniert, wenn es sic...

Kairo hinter den Pyramiden

Sonstiges - Manuel Alvarez Diestro begeistert uns immer wieder mit seinen Arbeiten. Ge-ade brachte er eine Fotostrecke über Kairos brutalistische Hochhäuser heraus. mehr...

Wärme aus der Kanalisation

Hamburg und Berlin praktizieren schon die Abwasserwärmerückgewinnung. Mit Abwasser lässt sich nämlich nicht nur im Winter heizen, sondern auch im Sommer kühlen. Mithilfe von Wärmetauschern und Wärmepumpen lässt sich Wärmeenergie nutzbar machen – besonders klimafreundlich und zunehmend wirtschaftlic...

Bedrohte Riesen der Nachkriegsmoderne

Hochhäuser der Nachkriegsmoderne bieten, unabhängig davon, ob Denkmalschutz besteht oder nicht, unterschiedliche Potenziale. Der Ressourcenverbrauch wird im Vergleich zu einem Neubau deutlich reduziert und das architektonische Erbe erhalten. Zwei vorbildliche Beispiele… mehr...

Entsteht Baukunst durch Zerfall?

Eine Erfindung setzt immer auch den Unfall voraus. In der Architektur gibt es viele Beispiele dafür. Neue Ideen und deren Umsetzung werden gefeiert bis bemerkt wird, dass es einen Haken gibt.

MVRDV transformiert Filmstudios in Berlin

Die ersten Studios der BUFA (Berliner Union Film/ursprünglich Bild- und Filmamt) entstanden 1912. Dort wurden Klassiker wie „Der blaue Engel“ und „Cabaret“ gedreht, aber es finden nach wie vor große Film- und Fernsehproduktionen statt. Das Gelände, das sich südlich des Tempelhofer Felds ...

Besuchen Sie Mies

Ludwig Mies van der Rohe – eigentlich Maria Ludwig Michael Mies – wurde 1886 in Aachen geboren. Im Jahr 1930 wurde er als Leiter an das Bauhaus in Weimar berufen. Mit seiner Arbeit und seinen technischen Innovationen war er einer der Wegbereiter und Mitbegründer der Klassischen Moderne. Er zähl...

Infinitus Plaza von Zaha Hadid Architects

Das von Zaha Hadid Architects entworfene Infinitus Plaza ist nun offiziell fertiggestellt. Es soll als Tor zum neuen Baiyun Central Buisiness District in Guangzhou dienen. Das 185.643 Quadratmeter große Gebäude ist der neue Hauptsitz von Infinitus China, das von Patrik Schumacher entworfen ...

Erkundung der Mussolini-Architektur

Die Mächtigen der Welt treffen sich Ende Oktober am G-20- Gipfel in Rom – just zum 99. Jahrestag von Mussolinis «Marsch auf Rom» und zu Füs-sen des berühmten Colosseo quadrato, der Ikone faschistischer Architektur Italiens. Das Land ist voll solcher Bauten. Die Begeisterung dafür ist gross, Kritik ...

Die moderneren Meisterwerke Afrikas

Während die Pyramiden Ägyptens auf der ganzen Welt bekannt sind, bleibt ein Großteil der afrikanischen Architektur im Verborgenen - etwas, das die Architekten Adil Dalbai und Livingstone Mukasa ändern möchten. Sie sind Teil des Teams, das kürzlich den Architectural Guide "Sub-Saharan Africa" veröff...

Inspiration Flüchtlingsunterkunft

Bei der Standortanalyse für den Wohnblock "Bagebi" hat das Architekturbüro Wunderwerk die nahe gelegenen Gebäude aus der Sowjetzeit untersucht,vor allem den ehemaligen Studentencampus der Maghlivi-Universität, in dem seit Jahr-zehnten Flüchtlinge aus Abchasien untergebracht sind. meh...

Guggenheim Abu Dhabi

Das lange verzögerte Projekt soll nun endlich im Jahr 2026 Besucher begrüßen, 20 Jahre nachdem das Guggenheim Pläne für seinen Standort in den Vereinigten Arabischen Emiraten angekündigt hatte. Das von Frank Gehry entworfene Museum, wird sich der zeitgenössischen Kunst widmen. mehr...

Tatiana Bilbao – breit gefächert

Ausstellung - Die Ausstellung gibt Einblicke in die Arbeitsweise und Philosophie der mexikanischen Architektin Tatiana Bilbao und ihres gleichnamigen Büros. mehr...

Der legale Sprühregen und die Architektur…

Das Unternehmen Concrete aus Wien hat den Hipe um lega-le Graffitis als Kunstform zum Geschäftsmodell gemacht. Sogar die Wiener Linien, die lange mit den Sprayern auf Kriegsfuß waren sind jetzt Kunde. "Wünschenswert wäre, wenn die Architekten uns schon in der Planungsphase dazuho-len würden". mehr....

Ziemlich gelungen…

Der Wilshire Boulevard Temple in Los Angeles ist seit 1862 ein bedeutender religiöser und kultureller Ort und Heimat der ältesten jüdischen Gemeinde der Stadt. Das Architekturbüro OMA hat zum ersten Mal für eine Glaubensgemeinschaft entworfen und das ziemlich erfolgreich...  mehr...

Zentren des Austauschs

Von Museen, Theater bis hin zu Bibliotheken spiegeln kulturelle Projekte das zeitgenössische Leben wider. Im Zentrum dieser Gebäude steht der Austausch und deshalb ist es auch nicht verwunderlich, wenn Architekten ein "Wohnzimmer für die Stadt" entwerfen oder die Philosophie der räumlichen Integrat...

Strassenkräutzer

Der Wohnraum in Wien wird immer teurer, Parkraum wird aber verschenkt. Für unglaub-lich läppische 10€/Monat kann mit einem Auto öffentlicher Raum privatisiert werden. Wäre es nicht gerecht, wenn man zugleichen Konditionen und ähnlich unkompliziert ein Hochbeet&nbs...

Coole Architektur für Münchens Freie Szene

Das neue Schwere Reiter ist ein Hingucker. Seine Fassade besteht aus Spundwänden aus rohem Eisen, wie sie sonst bei Tiefbauprojekten in die Erde ge-rammt werden. "Damit folgt Cooauch dieses Projekt der städte-baulichen Überlegung einer sukzessiven Transformation des Kreativquartiers", heißt es in e...

Zm 80. Geburtstag von Tadao Ando war die Initiative Baukunst im Punta della Dogana

Die vom japanischen Architekten Tadao Ando zum Museum umgebaute Punta della Dogana, das ehemalige Zollamt der Republik Venedig zeigt gerade die Ausstellung “Bruce Nauman: Contrapposto Studies". Wir können uns kaum bessere Räumlichkeiten für die Videoinstallationen des mit dem Goldenen Löwen aus...

Arsenale Station 2

Der 2. Teil unserer Impressionen aus dem Arsenale...

Arsenale Station 1

Für diejenige/denjenigen, die/der dieses Jahr nicht die Gelegenheit bietet zur Architekturbiennale zu reisen, hat die Redaktion Baukunst Impressionen der interessantesten Projekte zusammengestellt. Mehr Infos... #labiennalearchitettura2021 #arsenale ...

Um zu wissen wie man unser Wissen nutzt- Venedig

Wie werden wir zusammen leben? Wie werden wir GUT zusammenleben? Harmonie zwischen Mensch und Umwelt schaffen. Eine bevorstehende Zukunft aus Licht, Kultur, Schönheit, Harmonie und Raumkontakt. Dies sind zusammengefasst die Konzepte, die der Venedigpavillon auf der Biennale in den Mittelpunkt stell...

Calatrava ein Klimakiller?

Der Stararchitekt Santiago Calatrava hat vor Kurzem seinen 70. Geburtstag gefeiert. Er ist für seine weißen skelettartigen Bauten aus Beton und Stahl bekannt. Nicht gerade die nachhaltigsten Materialien… Jedoch gibt ihm der anhaltende Erfolg recht und er lässt die Kritik an sich ...

Topographie Schwimmen

Snøhetta, das weltberühmte norwegische Designstudio, hat vor Kurzem die Pläne für ein neues Hafenbecken in Arendal, Norwegen, vorgestellt. Die beeindruckende Rekonstruktion des Freibads Knubben erinnert, durch ihre geschwungenen Stufen, an eine topographische Landkarte der R...

Monestero

Die monumentalen Räume eines Klosters aus dem siebzehnten Jahrhundert erwachen in Arco, im nördlichen Teil des Gardasees, zu neuem Leben. Das Projekt von noa* verwandelt die Gemäuer in ein Hotel, das den Charme der alten Architektur und die ruhige, meditative Atmosphäre bewahrt. mehr...

8 Kilometer, die Beziehung zwischen Arbeit und Leben – Serbien

Der Bergbau ist in der serbischen Stadt Bor für den Großteil der Bewohner ihre Existenzgrundlage und somit alternative Entwicklungsmöglichkeiten behindert. Es ist nur ein Beispiel von vielen auf dieser Welt. In diesem Sinne stellt der “achte Kilometer” eine neue Schicht der Stadt dar und schläg...

Plattform Urbanismus – Österreich

Im Rahmen ihrer Recherche haben die beiden Kuratoren, Peter Mörtenböck und Helge Mooshammer, sehr präzise die zeittypischen physischen Erscheinungsformen der Digital- und Plattformindustrie identifiziert. Die Deutung ihrer Ergebnisse überlassen sie aber den Besuchern selbst...

Wer sind wir? – Niederlande

Diese berechtigte Frage stellt die Kuratorin Francien van Westrenen auf das Thema der Architekturbiennale. Die raumbildende Textinstallation von Afaina de Jong ist optisch ansprechend, jedoch wird die Frage nach gesellschaftlicher Teilhabe von Minoritäten und marginalisierten Gruppen nicht ganz...

Das Platzen der Immobilienblase „Uncertainty“ – Spanien

Das spanische Kuratorenteam Itziar Okariz und Sergio Prego hat den Pavillon unter den Titel Uncertainty, Ungewissheit gestellt und damit nicht nur Bezug auf die Corona-Krise genommen. Der Pavillon nähert sich dem Thema mehr künstlerisch als architektonisch, besonders beeindruckt hat uns die rau...

Abhängen, Quatschen, Kochen… – Großbritannien

Der von Manijeh Verghese und Madeleine Kessler kuratierte britische Auftritt warnt vor den Folgen der Privatisierung öffentlichen Raums. Sie wünschen sich eher eine Art Park, in dem man durch Schilder zum Dableiben, Abhängen, Kommunizieren, Kochen...aufgefordert wird - "The G...

„Wie werden wir zusammenleben?“ – Hauptausstellung Giardini

Hier befinden sich viele kleinere Beiträge von unterschiedlichen Architekten und Künstler. Die Hauptausstellung gliedert sich in fünf Unterthemen, die alle auch noch einmal ganz unterschiedliche Maßstäbe des Zusammenlebens beleuchten. mehr... #labiennalearchitettura2021 #cave_bureau #tvk...

Fließen, plätschern, strömen, tropfen. – Dänemark

Welche Bedeutung hat das Element Wasser in der Architektur? Lundgaard & Tranberg Architects und die Kuratorin Marianne Krogh haben den Pavillon zu einer beeindruckenden Wasserlandschaft samt Urban Gardening transformiert. Eine, wie wir empfanden, angenehme Oase der Ruhe. mehr... ...

Einchecken in die Zukunft – Deutschland

Keine Zeichnungen, Fotos oder Modelle. Nein es sind fast leere Wände. Fast. Sie sind im Deutschen Pavillon mit QR-Codes versehen. Das Konzept stammt vom Kuratoren-Team Arno Brandlhuber und Olaf Grawert. Es rollt die Debatte um das künftige Bauen von vorne auf, sprich als Rückblick aus der Zukun...

Glitzernder Fels

Rund 11.000 Aluminiumkästen, die den Himmel widerspiegeln und im Licht der Sonne Südfrankreichs wie Kristalle metallisch glänzen. Sie zieren die Fassade des 56 Meter hohen Turms des amerikanischen StararchitektenFrank Gehry, der über die Dächer der Stadt Arles ragt. mehr...

Intensives Zusammenspiel

Das "Xingu-Haus" vom brasilianischen Architekturbüro Tetro Arquitetura befindet sich auf einem sehr großen, komplexen Gelände, auf dem sich noch die Steinmauern eines alten Gebäudes befinden. Der Entwurf sieht aber nicht nur das Einbeziehen der alten Mauern vor... mehr...

Tradition und Zeitgenuss

Der Gründer des international anerkannten Architekturstudios MAD Ma Yansong hat im Zuge eines Festivals für seine Verhältnisse eine eher kleine Kunstinstallation entworfen. Er möchte damit eine Brücke zwischen der traditionellen Dorfarchitektur und zeitgenössischen Formen schlagen. mehr...

Flucht aus Manhattan

Ursprünglich war ein Pavillon geplant, doch das Team vom Studio Heatherwick schlug eine hügelige Insel vor. Durch den Bau des Parks über dem Hudsonriver, der nur über Stege zugänglich ist, hofft Thomas Heatherwick, dass Besucher „das Gefühl erleben, Manhattan tatsächlich hinter sich lassen zu könne...

Planet City – eine Stadt für alle

In Liam Youngs fiktivem Plan lebt die gesamte Bevölkerung in einer riesengroßen nachhaltigen Stadt. Sie nimmt nur einen Bruchteil der Erdoberfläche ein, sodass der Rest der Welt sich erholen und wieder verwildern, gestohlenes Land der Natur zurückgegeben werden kann. mehr...

Homeoffice Toskana – wo ist da der Haken?

Arbeiten im Homeoffice in einem der schönsten Dörfer Italiens mit Hochgeschwindig-keitsinternet und einem Miet-erlass von 50%. Die Dörfer  Rieti und Santa Fiora in der Toskana sollen mit diesem Projekt wieder zum Leben erweckt werden. Die Pläne dafür gab es sogar schon vor der Pandemie. mehr...

La Biennale di Venezia – Editors Choice

Unser Baukunst-Team in Venedig wird in den kommenden Monaten immer wieder aktuelle Bilder der Architekturbiennale auf unserer Webseite veröffentlichen…

James Turell und der „Roden Crater“

James Turell ist ein international anerkannter Künstler. Seine Obsession gilt dem Roden Crater, ein Projekt, das nun schon 45 Jahre geplant und realisiert wird. Finanziell großzügig unterstützt von dem Musiker Kanye West, bekam das Vorhaben vor ein paar Jahren wieder Aufwind. Ein exklusiver Einblic...

Gelungene Symbiose

In der Nähe von Bologna haben Ciclostile Architettura ein altes Bauernhaus renoviert. Die dort typische Architektur wurde aufgenommen und zeitgenössisch interpretiert. Dadurch entstand ein Wohnbau zwischen Alt und Neu, bei dem die Materialien Wiederverwendung fanden. mehr...

Zimmer mit Ausblick

Mit dieser Idee wollte der Architekt Milad Eshtiyaghi keinen Grund vergeuden und vor allem nicht, dass Bäume dafür gefällt werden. Warum also nicht dreidimensional an den Berg bauen? Mit diesem Entwurf zeigt der iranische Kollege abermals, wie Gebäude der Schwerkraft trotzen können. mehr...

Circle Wood

Tief in einem Kiefernwald beiIzabelin (Polen) gelegen, fügt sich das kreisförmige Haus von mobius architekci dank seiner ovalen Form, seines Materials und seiner Farbpalette organisch in die natürliche Umgebung ein. Durch das Einsetzen von großen Glas-fenstern entsteht zusätzlich eine intime Kommun...

Eine Bausünde kommt selten allein

Die Architekturhistorikerin Turit Fröbe sammelt seit 20 Jahren Bausünden. Sie sagt, sie sind leicht zu erkennen, denn dann fragt man sich, was ist da passiert oder was haben die sich dabei gedacht? Nichtsdes-totrotz ist sie der Meinung, dass solche „Entgleisungen" auch ihren Charme haben können. me...

Beauty and the east

Wang Schu, Pritzker-Preisträger 2012, über die moderne chinesische Architektur. Die Transformation seines Landes war in den letzten vier jahr-zehnten geradezu spektakulär. Als kultureller und wirtschaftlich-er Akteur auf der Weltbühne hat sein Aufstieg auch einer neuen Generation von Architekten Lu...

alles ist möglich…

Renderings sind in der Architektur kaum mehr wegzu-denken. Architizer startete zum zweiten Mal den umfangreich-sten Wettbewerb dieser Art und veröffentlichte die Top 100 mit ihren außerge-wöhnlichen Geschichten und (Zukunfts-) Visionen. Tauchen Sie ein und finden Sie ihren Favoriten. mehr...

Gendergerechte Sprache?

Germanist und Sprachdidaktiker Thomas Kronschläger hat eine verblüffend einfache Methode der barrierefreien und gender-gerechten Sprache entwickelt. Worte wie Bürger*innenmeis-ster*innengehilf*innen sind in der nach dem Aktionskünstler Hermes Phettberg benannten Methode Vergangenheit. mehr...

Unbewohnt

Durch Aufnahmen des visuellen Geschichtenerzählers James Kerwin scheint es möglich, absolute Stille zu verspüren. Die Fotografien der von Sand bedeckten, verlassenen Häuserwecken das Bedürfnis, mehr über die Vergangenheit der Gebäude und deren Bewohner zu erfahren. mehr...

1.982 Fuß über dem Abgrund

Das türkische Architekturbüro von Hayri Atak hat gerade Pläne für ein Boutique-Hotel veröffentlicht, das auf der berühmten Preikestolen-Klippe in Norwegen gebaut werden soll. Die atemberaubende Aussicht hat den Architekten zu diesem spektakulären Entwurf inspiriert. Der Pool ist wohl eher etwas für...

Einfamilienhaus VERBIETEN!

Es sind zahlreiche Artikel, die wir über dieses Thema in diesem Monat im Netz gefunden haben. Anton Hofreiter vonden Grünen ist der Meinung, dass Einfamilienhäuser ökologisch fragwürdig sind. Ist das noch Wahlkampf oder schon Klientelpolitik? mehr...

Casa SS in Canela

Ein Zaun aus verkohltem Kiefernholz mit nur spärlichen Öffnungen lässt nicht erahnen, was dahintersteckt. Dieses von den chilenischen Kollegen Pablo Saric und Cristian Winckler entworfene Haus liegt tief am Boden, öffnet sich zur Ozeanseite hin und fügt sich geschmeidig in die flache Landschaft ein...

demokratisch und bunt

ZAV Architects wurden durch die surreale, farbenfrohe Landschaft zu diesem Entwurf inspiriert und sie haben sich folgende Frage gestellt: Was sind die Grenzen der Architektur und wie kann sie eine politische Alternative für das Gemeinschaftsleben sein? Wie kann sie soz...

Lichtblicke

12 Architekturprojekte, auf dessen Fertigstellung wir uns 2021 freuen dürfen. Von einer an der Küste gelegenen sogenannten "Wormhole Library" von MAD Architects bis hin zu einer Komplettsanierung eines historischen Gebäudes von Tadao Ando… mehr...

Weltretter

Lenka Petráková, eine Slowakische Designerin, hat die höchste Auszeichnung in einem Architekturwettbewerb für kreative Lösungen der Umweltprobleme bekommen. "The 8th Continent" wurde entwickelt, um eines der dringendsten Verschmutzungsprobleme der Welt zu lösen. mehr...

Stadtflucht

Das Leben auf dem Land wird immer attraktiver. Die Pandemie und das damit einhergehende Homeoffice hat diesen Trend noch verstärkt. Zwar ist der Zuzug in die Metropolen nach wie vor die vorherrschende Bewegungs-richtung, allerdings gibt es erste Studien... mehr...

Eine Stadt wie ein Band

Entlang einer 170 Kilometer langen Linie sollen eine Million Menschen leben, die trotz der riesigen Ausmaße der klimaneutralen Wüstenstadt alles was sie für das tägliche Leben brauchen, innerhalb von fünf Minuten zu Fuß erreichen können. Die komplette Infrastruktur wie Verkehr und Stromleitungen wi...

Ein Museum für die Natur

Wenn in der „leading design“-Stadt Shenzhen Projekte anstehen, ist das Interesse groß: Über 70 Büros aus aller Welt bewarben sich um den Bau des neuen Naturkundemuseums

Archäologie der Zukunft

Welche Rolle spielt die Architektur als Vermittlerin zwischen der Vergangenheit und der Zukunft? Mit dieser Frage beschäftigt sich der Architekt Tsuyoshi Tane in seinem Werk.

Milliardenbetrug Denkmal?

Verwahrloste Ruinen in ganz Deutschland stehen im Zentrum des wohl größten Anlegerskandals der Republik. Menschen rund um den Globus haben dem Geschäftsmann Charles Smethurst vertraut und wurden bitter enttäuscht.

Architekt des Humboldt Forums fordert Kritiker „zu entfernen“

Wegen eines Artikels, in dem der Leiter des Feuilleton der FAZ Niklas Maak kritisch hinterfragt, ob das mit der historischen Rekonstruktion des Stadtschlosses in Berlin die beste Idee war... 

Dystopie bezahlbarer Wohnraum

Wie so oft profitierten auch bei diesem Megaprojekt, das der mexikanische Fotograf Jorge Taboada „Finstere Paradiese“ nennt, nur die Investoren...

Science-Fiction-Hotel von Jean Nouvel

Die 2.000 Jahre alte Nabatäer-Siedlung Hegra gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Nun soll hier ein neues Luxusresort entstehen, wie man es bisher höchstens aus Science-Fiction-Filmen kennt.

Die kristallinen Fassaden der Harpa-Konzerthalle

Das von Henning Larsen und Batteríið Architects entworfene Projekt wurde in Zusammenarbeit mit Olafur Eliasson und seinem Studio erarbeitet. Das Projekt befindet sich an der Grenze zwischen Land und Wasser.

Betonfalten

Das Projekt namens "Coffee Production Plant" wurde für die georgische Kaffeemarke Meama entwickelt und befindet sich in der Nähe von der Hauptstadt Tiflis.

Gefangen im Netz?

Die Entwürfe für die Netzgewebe-Installationen in knalligem Orange stammen vom Designstudio "Behin Ha". Sie wurden von freiwilligen Gemeindemitgliedern aufgebaut.

„The Tulip“ Genehmigt oder nicht?

Nachdem die City of London den Bau für die Touristenattraktion "The Tulip" schon genehmigt hatte, lehnte der Bürgermeister Sadiq Kahn den Vorschlag ab.

Renaissance von Tadao Andō?

Es ist das dritte historische Gebäude, das François Pinault zum Privatmuseum umbauen ließ. Wie immer hat Pinault seinen Lieblingsarchitekten für denkmalgerechte Sanierung und Umbau beauftragt: Tadao Andō.

Das archaische Teehaus von Fujimori

Beinahe scheint es, als sei es einem der märchenhaften Filme des Studio Ghibli entsprungen. Der kleine, begehbare Bau ist Teil einer dem japanischen Architekten gewidmeten Ausstellung auf der Raketenstation Hombroich.

Disruption by Tim Portlock

Einer von drei Beiträgen zur diesjährigen Great Rivers Biennale im Museum für zeitgenössische Kunst in St. Louis (CAM) ist Tim Portlocks "Nickels from Heaven", Teil einer Serie großformatiger dramatischer Drucke.

Zumthor´s Meisterwerk oder Fiasko?

Die Baugrube für das neue Los Angeles County Museum of Art (Lacma) ist bereit. Dort entsteht Peter Zumthors bisher grösster Museumsbau und auch sein erstes Werk in den USA.

Dezeen Awards – die besten Häuser der Welt?

Die Shortlist für den Dezeen Award Architektur 2020 wurde bekannt gegeben. Die in diesem Jahr in die engere Wahl gezogenen Architektur­projekte kommen aus 23 Ländern weltweit.

Social Design

Beispiele rund um den Globus beweisen, dass durch das Einbeziehen von Betroffenen Bauprojekte ins Leben gerufen werden können, die für alle Beteiligten eine Win-Win-Situation ergeben.

Gib mir die Kugel

Der neue Apple Store von Foster + Partners ist das jüngste Beispiel für den Trend kugelförmiger Bauten. Sie sind aber nicht die Einzigen, die sich für das Bauen in Globusform entschieden haben.

Berühmtester „Autogrill“ soll sterben

Der berühmteste Autogrill „Villoresi Ovest“, Italiens Visitenkarte des Wirtschafts­wunders, wird abgerissen. Die Fachwelt ist über das Vorgehen entsetzt.

Die besten Architekturfotografen auf Instagram

Instagram ist mit über einer Milliarde Nutzer DIE Onlineplattform für Bilder. Demnach hat auch Architekturfotografie eine wachsende Community und großartige FotografInnen.

Ausmaße der Zerstörung in Beirut sind verheerend

Das Ausmaß der massiven Explosion im Hafen von Beirut ist laut ansässiger Architekten unvorstellbar. Einer ihrer Kollegen, Jean-Marc Bonfils wurde getötet. Die Unesco ist extrem besorgt.

Grafik in Amsterdam

Das Studio Thonik und MMX Architecten haben Grafikdesign mit Architektur verbunden und einer Straße ein neues Outfit gegeben. Das Design ist an die Mexellent-Schrift angelehnt, die 1968 für die Olympischen Spiele in Mexiko-Stadt entworfen wurde.

„Der Architektur wird nichts mehr zugetraut“

"Architektur ist gebaute Musik". Die Architekturhistorikerin Turit Fröbe betont wie wichtig es ist, die gewöhnlichen Bauten um uns besser kennen und vor allem schätzen zu lernen

Anish Kapoor in Houghton Hall

Die historische Kulisse der Houghton Hall ist ein schöner Kontrast zu den Werken des indisch-britischen Bildhauers Anish Kapoor. Die Ausstellung zeigt das Schaffen des Künstlers der letzten 20 Jahre.

50 Jahre Frank Gehry

Der preisgekrönte Architekt Frank Gehry hat mehr als ein halbes Jahrhundert damit verbracht, die Bedeutung von Design in der Architektur durcheinanderzubringen... mit viel Erfolg

Marte und Marte…Eine Polizeistation im Hitlerhaus

Wie geht man mit dem Geburtshaus eines Mannes um, der den Zweiten Weltkrieg auslöste und dem Lauf der Weltgeschichte einen unheilbaren Knick verpasste?

Zum Tod von Christo

Der Verhüllungskünstler Christo ist am Pfingstsonntag im Alter von 84 Jahren gestorben. Seine monumentalen Werke machten ihn weltberühmt. Doch sein Werk wäre nicht entstanden ohne seine verstorbene Frau Jeanne-Claude.

Die Kunst der verkohlten Fassade

Das Baumaterial erst mal abfackeln - Hört sich absurd an? "Yakisugi" ist eine traditionelle japanische Bauweise, bei der die Holzoberfläche leicht verkohlt und das Holz wasserdicht und somit haltbarer gemacht wird.

Spanning the Future – Frei Otto

Für Otto ist es die Mission der Architektur, harmonisch mit der Natur umzugehen. Er glaubt, dass jedes Detail mit den Gesetzen des Universums übereinstimmen muss.

Plastique Fantastique

Der Gesichtschutz "iSphere" wurde von platique fantasique, einem Berliner Kunskollektiv, entwickelt. Man kann ihn ganz einfach selber basteln und ihm eine individuelle Note geben.

„Dreamscapes & Artificial Architecture“

Renderings dienen seit langem ArchitektenInnen und InnenarchitektenInnen, um Räume vor Baubeginn zu visualisieren. Aber eine neue Generation digitaler Künstler geht damit noch einen Schritt weiter.

Gelungen, Geschwungen…

Was passiert, wenn die Architektur Modernes mit Historischem verbindet? Reflexartig lösen solche "Experimente" oft Entsetzten aus.

Copenhagen Islands…

Im Hafen von Kopenhagen soll eine Ansammlung künstlicher Inseln zu "Wildheit und Laune" beitragen. Marshall Blecher und Studio Fokstrot haben die schwimmenden "Parks" entworfen.

Upcycling auf höchstem Niveau

Eigentlich sollten die Schweizer Stararchitekten Herzog & de Meuron das La Roche-Areal erweitern, ihre Pläne waren jedoch zu radikal.

Natur und Architektur – Das Gebäude als Kraftwerk

Die Natur in die Architektur integrieren, dass aus jedem Gebäude ein kleines Kraftwerk entsteht und sich so nachhaltig selbst mit Energie versorgen kann.

Kommunikation…von Peter Eisenman

In einem kurzen Film gibt der Stararchitekt, den für ihn wichtigsten Ratschlag für die junge Generation. Die Betonung liegt auf Kommunikation.

„La Grande Motte“ soll Zukunftsstadt werden

„La Grande Moche“ ist nur einer der Witze, die über La Grande Motte gemacht wurden. Weshalb hat nun der Architekt François Leclercq vor, daraus eine hinreißende Stadt der Zukunft zu machen?

Eine Architektur der „rechten Räume“

Welche Verbindung gibt es zwischen Donald Trump, Steve Bannon und der neoliberalen oder neoklassischen Architektur? Und was planen Trump Schwiegersohn Jared Kushner?

Alternative Masken

Der Künstler Max Siedentopf schlägt Unterwäsche, Gemüse oder Supermarkttüten als Schutz im Kampf gegen Corona vor. In provokativen Bildern zeigt er wie Alltagsgegenstände als Mundschutz verwendet werden könnten.

Vittorio Gregotti stirbt mit 92 Jahren an Corona

Vittorio Gregotti baute der italienischen Gesellschaft ihre modernen Tempel. Bekannt geworden war er für seine Werke in Mailands Bicocca-Viertel, für das Olympiastadion von Barcelona und das Kulturzentrum Belem in Portugal.

Die neue Kunst des Weglassens

Vorbildhaft zeigt ein genossenschaftlich erbautes, kostengünstiges Wohnatelierhaus mit siebzehn Einheiten neue Lösungen für die Herausforderungen der heutigen Stadt.

Keine Fassade mehr…

Seit Generationen streiten sich Architekten über die Fassaden ihrer Gebäude. Eine neue Generation von Architekten lässt sie einfach weg - und wickelt Spektakuläres um ihre Gebäude.

Eine geschwungene Verschmelzung

Der Designer Antony Gibbon hat ein konzeptionelles Haus namens Twine entworfen. Die in sich gewundene Betonstruktur reflektiert die umliegende Hügellandschaft als Reihe organischer Formen.

Renzo Piano – Der letzte Pfeiler ist gesetzt

Im Jahr 2018 stürzte die Morandi-Brücke in Genua ein und hinterließ 43 Todesopfer. In weniger als acht Monaten nach Baubeginn steht der letzte von 18 Pfeilern.

Container Architektur in der Wüste

Das kostengünstige Bauen mit Schiffscontainern ist weiterhin im Trend. Die gewagten Entwürfe wurden zum zweiten Mal von Professor Han Slawik unter die Lupe genommen.

Frankreich erlässt Gesetz für nachhaltiges Bauen

Im Gegensatz zu US Präsident Trump, der nur noch im Kolonialstil bauen lassen will... bauen lassen will..., erlässt die französische Regierung Vorschriften bei Nachhaltigkeit und Klimaschutz.

Der letzte Entwurf von Zaha Hadid

Quid securi etiam tamquam eu fugiat nulla pariatur. Quisque ut dolor gravida, placerat libero vel, euismod. Fictum, deserunt mollit anim laborum astutumque!

Bjarke Ingels trifft den Autokraten Bolsonaro…

Die Architekturgemeinschaft ist schockiert. Bjarke Ingels hat sich mit dem brasilianischen Präsidenten getroffen, der für seine faschistische Neigung und die Monetarisierung des Regenwaldes bekannt ist.

Peter Zumthors De Meelfabriek

Peter Zumthor, Studio Akkerhuis und Piet Oudolf erwecken die denkmalgeschützte Mehlfabrik in den Niederlanden zu neuem Leben und beleben gleichzeitig ein ganzes Viertel durch ihre Architektur.

Ein echter Frank Lloyd Wright?

Die Privatinsel ist nur fünfzig Meilen von New York entfernt und befindet sich im Lake Mahopac. Die Immobilienfirma, die mit dem Verkauf beauftragt wurde, wirbt mit dem sich darauf befindendem Haus.

„Architektur hat Superkräfte“

"Supertecture" ist eine gemeinnützige „Think-Tank-Task-Force“ mit jungen Robin Hoods, die, durch sinnvolles Bauingenieurwesen und Architektur, etwas verändern wollen.

„Staunräumchen“ in Gottes Häusern

Eine früher als Königsklasse geltende Kirchenarchitektur schlägt neue Wege ein. Nicht mehr Prunk und Protz stehen im Vordergrund, sondern viel mehr der Minimalismus.

Film: Interaktive Bushaltestelle in der Arktis

Die Bushaltestelle im schwedischen Umeå soll die Wartebedingungen für Fahrgäste verbessern, die bei kaltem Wetter öffentliche Verkehrsmittel nutzen.

„A feminist architectural education“

Der Feminismus ist sowie in unserer Gesellschaft als auch in der Architektur von Bedeutung. Der Feminismus löst Stereotype auf, auch solche, die auf Männer angewendet werden.

Architectural Photography Awards 2019

Bei der Abschlusszeremonie des jährlichen World Architecture Festivals (dieses Jahr in Amsterdam) wurde mit Spannung die Siegerehrung des Architectural Photography Awards erwartet.

Bewegter Beton

Was passiert, wenn das massive Material in flüssigem Zustand bearbeitet wird? Ein Workshop befasste sich mit dem Verflechten von Beton.

Proteste gegen Großprojekt von Herzog & de Meuron

"Hütten auf Hühnerbeinen" nennen die Gegner das Projekt des Schweizer Architekturbüros, das dem Kutusowski-Prospekt damit eine neue Identität geben möchte.

Syd Meads „Future Cities“ in Berlin

Die erste Einzelausstellung Deutschlands über Syd Mead, dem Visionär utopischer Filmwelten und futuristischer Designs, wird bis 16. Januar in der O & O Depot Gallery zu sehen sein.

Verweilorte

Die Bergkapelle Wirmboden ist einer der teils versteckten Orte in Vorarlberg, die zum Verweilen einladen. Die gebirgige Landschaft überrascht mit einfallsreicher Architektur, die Natur und Kultur mit einbezieht.

Sozialwohnungen im Buckingham Palace?

Weshalb bewohnt eine Person 775 Zimmer? Im Grunde liegt es auf der Hand, dass der Buckingham Palace zu Sozialwohnungen umgebaut werden muss.

Jean Nouvel schlägt zurück

Das Vergabesystem bei öffentlichen Bauprojekten lässt zu, dass das günstigere Angebot den Zuschlag erhält. Es ist daher kein Wunder, dass hier, wie so oft, die Kosten explodieren.

Sind Museen Krematorien der Kunst?

Wenn es nach einem der bekanntesten Gegenwartskünstlern geht, bringt die Digitalisierung Unruhe in unser Leben. Jedoch wird trotz immenser Kommunikation zu wenig miteinander geredet.

„Green New Deal“ für Museen und Kulturinstitutionen

Ein Zusammenschluss von Kulturinstitutionen und Museen fordert eine Arbeitsgruppe, die sich den klimapolitischen Themen beziehungsweise Problemen der Ausstellungsgebäude widmet.

Wie Architektur den Architekten zu Grunde richtet

Nach ein paar Jahren des Architekturstudiums, bemerkte Samantha Raburn eine Veränderung ihres Denkverhaltens, sobald sie einen Raum betritt.

Neues Wahrzeichen von Santiago de Chile erhält RAIC International Prize

Wenn man den Baha'i-Tempel aus Stein, Glas, Stahl und Holz mit seiner kraftvollen Form betrachtet, wird schnell klar, weshalb sich die Jury für dieses Projekt entschieden hat.

Baseler Kulturpreis wurde erstmals an Architekten vergeben

Als erster Architekt erhält Roger Diener den Kulturpreis des Kantons Basel-Stadt. Dieners architektonische Handschrift sei, dass jedes neue Gebäude den Dialog mit der Umgebung suche.

Preisgekröntes Einfamilienhaus – „Respekt“

Gewinner des "Häuser des Jahres – die besten Einfamilienhäuser" Preises ist Hehnpohl Architektur mit dem Projekt "Respekt".

Die Entwicklung der Mega-Cities

Der Soziologe Richard Sennett untersucht mit seiner Arbeitsgruppe seit Jahrzehnten Metropolen weltweit. Ein spannender, informativer Film über ihn und seine Arbeit.

Libeskind in Lüneburg – uferloser Kostenanstieg

Wieviele Professoren könnten wohl für 50 Millionen Euro in einem Jahr beschäftigt werden? Das sind nämlich ungefähr die Mehrkosten, des Liebeskind-Bau in Lüneburg.

Baukunst zum Staunen und Fühlen

Bei dem Projekt "The Hive" des Künstlers Wolfgang Buttress, dreht sich alles um das Thema Biene. Ca. 1.000 LEDs reagieren auf die Aktivitäten eines nahe gelegenen Bienenstocks.

Absichtlich nackt

Manch eine/r fragt sich am Vorbeigehen, ob das wohl so bleibt. Die Schalungsplatten und Backsteine sind unverputzt und aus den Fugen quillt Mörtel.

Rekonstruktion der Paulskirche

Der Wiederaufbau der Stadt funktionierte peu à peu mehr schlecht als recht. Soll nun, die nach dem Krieg sehr schnell und einfach aufgebaut Pauluskirche, in den Vorkriegszustand?

Kunstobjekt als Beispiel für erdbebensicheres Bauen

Der japanische Architekt Kengo Kuma kombiniert in einer Installation auf dem diesjährigen London Design Festival, Bambus und Carbonfaser in einem Ringgebilde.

KI in der Architektur – Fluch oder Segen?

Der Vormarsch generativer KI-Modelle geht rasant vonstatten. Einige von uns begrüßen die technologische Entwicklung oder nutzen sie sogar schon bei der täglichen Arbeit – andere sind zögerlich und wollen die Entwicklung erst noch beobachten.